Mo, 24.07.2017

Seniorengesundheit

Alter, Senioren, Würde

Altern in Würde

Alter, Senioren, Würde

Altern ist keine Krankheit, sondern ein ganz natürlicher biologischer Vorgang – Biomorphose genannt – der bereits ab 30 einsetzt und nur gebremst aber (zumindest noch) nicht beendet werden kann. Seit Jahrzehnten wissen Biologen, dass sich Zellen nicht unbegrenzt teilen können. In Forschungen wurden an Zellkulturen beobachtet, dass es nur etwa 50-mal dazu kommt, anschließend degenerieren die Zellen. Alternsforscher, so genannte Gerontologen, haben unterschiedliche Theorien entwickelt, warum wir nicht ewig knackig und fit bleiben. Bis heute gibt es aber keine einheitliche Theorie über das Altern, vermutlich ist es eine Kombination aus chemischem Verschleiß der Zelle und genetischer Programmierung. »» Altern in Würde


Seite 2 von 212
Herausforderung Geriatrie – Sicherung der Altenpflege

Herausforderung Geriatrie – Sicherung der Altenpflege

Eine älter werdende Bevölkerung als Resultat besserer Lebensbedingungen und wirksamerer, symptomatischer Therapien, haben in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass die Menschen immer älter werden. Angesichts dieser Entwicklungen spielt die...

Altern – warum wir nicht unsterblich sind

Altern – warum wir nicht unsterblich sind

Altern ist keine Krankheit, sondern ein ganz natürlicher biologischer Vorgang namens Biomorphose, der bereits ab 30 einsetzt und nur gebremst, aber – zumindest noch – nicht beendet werden kann. Seit...

Altenpflege

Altenpflege

Eine Krankheit, eine Behinderung oder einfach das Alter: Es gibt viele Gründe, dass man auf die Pflege anderer angewiesen ist. Eines aber haben die meisten Pflegebedürftigen gemeinsam. Sie wollen in...

Medikamentencocktail

Stoppt Medikamenten-Cocktail das Altern?

Novato/Kalifornien – US-Wissenschaftler sind dem Traum eines Wundermittels gegen das Altern nun einen Schritt näher gekommen. Kalifornischen Forschern ist es gelungen, das Leben von Würmern um knapp 50 Prozent zu...

Seite 2 von 212