1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Biorhythmus: auf die innere Uhr hören

Biorhythmus: auf die innere Uhr hören

Biorhythmus

Die Erforschung des menschlichen Biorhythmus basiert auf einer zweifachen Annahme. Einerseits, dass die menschliche Konstitution sich aus den drei Komponenten physikalische, intellektuelle und emotionale Konstitution zusammensetzt (siehe unten). Die zweite Annahme ist, dass der so aufgebaute menschliche Gesamtzustand periodischen Veränderungen unterliegt, die sich als sinusförmige Schwingungen zwischen Extrempunkten darstellen lassen. Startpunkt für alle drei Schwingungskurven ist der Tag der Geburt. Die drei Schwingungen haben unterschiedliche Dauer und erzeugen daher verschiedene Kombinationen von Hochs und Tiefs in einer, zwei oder allen drei Komponenten.



Normalerweise werden körperliche und geistige Ermüdungszustände externen Faktoren wie dem Wetter, Erlebnissen oder Beanspruchungen zugeschrieben. Verfechter des Biorhythmus hingegen gehen davon aus, dass bestimmte Schwingungsmuster der drei Kurven zu solchen Zuständen führen. Generell soll demnach das gesamte Befinden eines Menschen sehr weitgehend von diesen Kurven abhängen. Ein wissenschaftlicher Nachweis für diese Annahme wurde bisher nicht gefunden.

Die 3 Kurven

Jede der drei Kurven folgt einem bestimmten Ablauf und ist durch verschiedene Faktoren beeinflusst.

Die physikalische oder körperliche Kurve

Sie soll mit einem Rhythmus von 23 Tagen schwingen. Das heißt, dass zwischen gleichen körperlichen Zuständen (z.B. Hoch- oder Tiefpunkten) 23 Tage liegen. Tiefpunkte sind von rascher Ermüdung und größerem Bedarf nach Pausen, Erholung und Entspannung gekennzeichnet. Höhepunkte hingegen bemerkt man an großer Ausdauer und Energie.

Die emotionale oder seelische Kurve

Hier beträgt eine Periode 28 Tage. Personen am Höhepunkt dieser Kurve sollten sich durch besonders intensive sinnliche Wahrnehmungen und hohe Sensibilität im zwischenmenschlichen Umgang auszeichnen. Weitere Kennzeichen sind großer Optimismus, Gelassenheit und besondere Kreativität. Bei Tiefpunkten kommt es zu emotionalen Krisen bis hin zu Depressionen unterschiedlicher Schwere.

Die intellektuelle oder geistige Kurve

Diese schwingt im 33-Tage-Rhythmus und beeinflusst Faktoren wie logisches Denken, strategische Entscheidungen und das Lernverhalten. Bei Tiefpunkten sind all diese Faktoren herabgesetzt, auf Höhepunkten stehen dem Menschen höhere Kapazitäten an Konzentration, Lernvermögen, Gedächtnisleistung und Logik zur Verfügung.

Linktipps:

– hier wird Ihr Bio-Rhythmus berechnet
– Biowetter

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.