Baldrian | Heilpflanzenlexikon

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,20 Sterne von 5)
Baldrian | Heilpflanzenlexikon

Fotocredit: petrabarz | Fotolia

Baldrian (Valeriana officinalis) ist eine Heilpflanze mit einer langen Tradition in der Volksmedizin. Baldrian ist seit langem für seine beruhigenden Eigenschaften bekannt – seit hunderten Jahren soll er Nervosität, Stress und Schlafprobleme lindern.


Bei uns wird insbesondere der Echte Baldrian (Valeriana officinalis) genutzt, es gibt aber über 250 Arten weltweit.

Sein wissenschaftlicher Name „Valeriana“ wird vom lateinischen Wort „valere“, abgeleitet, welches soviel wie „gesund sein“ bedeutet. Daran mag man schon seine Bedeutung als Heilpflanze erkennen.

Hildegard von Bingen setzte den Baldrian als Heilmittel bei Seitenstechen und Gicht ein. Als Schlaf- und Nervenmittel ist der Baldrian seit ca. 300 Jahren bekannt.

Der Baldrian ist eine mehrjährige Pflanze. Im Frühjahr wachsen gefiederte Blätter aus dem Boden, aus denen Ende April Stiele steigen, die im Sommer eine Höhe von bis zu 2 Metern erreichen. Im August wachsen daran rosafarbene, sehr angenehm duftende Dolden.

Kenndaten

  • Wissenschaftlicher Name: Valeriana officinale
  • Familie: Baldriangewächse (Valerianaceae)
  • Wuchshöhe: bis zu 2 m
  • Farbe der Blüten: Rosa
  • Sammelzeit: September – Oktober
  • Vorkommen: gemäßigte Zonen Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas
  • Standorte: sonnig bis halbschattig, humusreicher Boden
  • verwendete Pflanzenteile: Wurzeln

Synonyme

Arzneibaldrian, Augenwurzel, Augenwurz, Balderbracken, Balderbrackenwurzel, Balderjan, Brachkraut, Bullerjan, Bertram, Dammarg, Denmarkwurzel, Dreifuss, Elfenkraut, Hexenkraut, Katzenbaldrian, Katzenkraut, Katzenwurtzel, Katzenwurz, Katzenwurzel, Marienwurzel, Ollerjan, Menten, Mondwurz, Rattenwurzel, Stinkbaldes, Stinkwurz, Tannmark, Theriackkraut, Theriakkraut Theriakwurzel, Tollerjan, Viehkraut, Waldspeik, Waldsplik, Wendwurzel

Wirksame Inhaltsstoffe

Alkaloide, Ameisensäure, ätherische Öle, Essigsäure, Gerbstoffe, Schleimstoffe, Valepotriate, Valerensäure

Heilwirkung und Anwendungsgebiete

Auch wenn die Studienlage überschaubar ist, gibt es wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Baldrian als Heilpflanze.

Eine systematische Überprüfung randomisierter, placebokontrollierter Studien zur Verbesserung der Schlafqualität durch Baldrian wurde durchgeführt, es gibt auch andere kleinere Studie dazu, viele davon hatten aber nur wenige Teilnehmer, maßen unterschiedliche Symptome und verwendeten verschiedene Baldrian-Dosierungen. Dadurch ist es schwierig, über eine mögliche (Un-)Wirksamkeit von Baldrian zu urteilen.

Eine der am besten durchgeführten Studien – publiziert vom rennomierten Mount Sinai Hospital New York – ergab allerdings, dass Baldrian nach 28 Tagen nachweislich die Schlafqualität verbesserte.

Baldrian wird vor allem zur Beruhigung des Nervensystems eingesetzt.

Auf folgenden Gebieten findet der Baldrian Anwendung:

  • Angstzustände – er enthält Verbindungen, die eine beruhigende Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben. Dies kann dazu beitragen, Stress und Angst zu reduzieren.
  • Asthma
  • Herzklopfen
  • Konzentrationsschwäche
  • Migräne
  • Nervosität
  • Prüfungsstress
  • Reizmagen
  • Schlafstörungen – Baldrian wird häufig zur Linderung von Schlafstörungen und nervöser Unruhe eingesetzt. Er kann die Schlafqualität verbessern, ohne die morgendliche Benommenheit zu verursachen, die bei einigen verschreibungspflichtigen Schlafmitteln auftreten kann.
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Mögliche Wirkung auf GABA-Rezeptoren – es wird angenommen, dass Baldrian eine Wirkung auf die GABA (Gamma-Aminobuttersäure)-Rezeptoren im Gehirn hat. GABA ist ein Neurotransmitter, der beruhigende Effekte hat. Demnach könnte die Pflanze auf GABA-Rezeptoren im Gehirn ähnlich wirken, wie einige verschreibungspflichtige Beruhigungsmittel.

Baldrian wirkt auch blutdrucksenkend, krampflösend im Magen- und Darmbereich, schmerzstillend und verdauungsfördernd.

darmgesundheit
*Werbung

5 Gründe für den AG1 Drink


💚 AG1 ist das 1. holistische Nahrungsergänzungsmittel 👩‍🔬
💚 AG1 unterstützt neben 30 weiteren Vorteilen für Gesundheit & Beauty jetzt auch deine Verdauung ☁🧘
💚 AG1 ist von der Kölner Liste zertifiziert und arbeitet mit den Olympiastützpunkten zusammen🏅
💚 Nur für kurze Zeit: Dein Kennenlern-Angebot mit gratis Travel Packs und einem Jahresvorrat Vitamin D3+K2 💝
💚 🚨 ++ Jetzt mit neuer Rezeptur! ++ 🚨 Einfach super lecker!
AG1 zur Darmgesundheit hier testen
*Werbung

Dosierung und Anwendung

In der Regel wird Baldrian gut vertragen, und ernsthafte Nebenwirkungen sind selten. Gelegentlich können jedoch leichte Magenbeschwerden auftreten. Einige Menschen berichten von Schläfrigkeit am nächsten Tag, daher wird empfohlen, die Reaktion auf Baldrian vor dem Führen von Fahrzeugen oder dem Bedienen von Maschinen zu testen.

Baldrian ist in Form von Tee, Tropfen, Dragees, Kapseln und als Bad anwendbar.

Tee:

2 TL Wurzeln mit ¼ Liter heißem Wasser übergießen, nach 10 Minuten abseihen. Zur Beruhigung täglich 2 – 3 Tassen trinken, für einen besseren Schlaf 1 Stunde vor dem Schlafengehen eine Tasse zu sich nehmen.

Bad:

Ca. 75 g Baldrianwurzeln mit 2 Liter Wasser kurz aufkochen, 20 Minuten ziehen lassen und dem Badewasser zugeben. Man kann dem Wasser zusätzlich Baldriantinktur beigeben.

Warnhinweise

  • Eine Beeinträchtigung der Reaktionsfähigkeit ist in den ersten Stunden nach der Einnahme von Baldrian möglich.
  • Nach einer hochdosierten Langzeitanwendung von Baldrianpräparaten diese nicht abrupt absetzen, sondern die Dosis allmählich verringern.
  • Baldrian kann die Wirkung von anderen Beruhigungs- oder Schlafmitteln verstärken, dies gilt insbesondere im Zusammenspiel mit Alkohol.
  • Vor Operationen sollten Baldrianpräparate abgesetzt werden, da Wechselwirkungen mit Narkosemitteln auftreten können.
  • Bei größeren Hautverletzungen, unklaren Hautkrankheiten, bei fieberhaften und infektiösen Erkrankungen, sowie bei Herzinsuffizienz ist von Vollbädern abzuraten.
  • Schwangere Frauen und Menschen mit Lebererkrankungen sollten Baldrian nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwenden.

—-

Quellen:

¹ Valerian Root in Treating Sleep Problems and Associated Disorders—A Systematic Review and Meta-Analysis (N. Shinjyo et al. in J Evid Based Integr Med. 2020; 25: 2515690X20967323.
Published online 2020 Oct 21.) doi: 10.1177/2515690X20967323
² Valeriana officinalis – used to ease insomnia, anxiety, and nervous restlessness (Mount Sinai Health Network N.Y.C. – www.mountsinai.org)

Wichtiger Hinweis: Allfällige in diesem Artikel angeführte mögliche Heilwirkungen von Pflanzen und Zubereitungen sind nicht als ärztliche Handlungsempfehlungen zu verstehen und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

--------------------------

Linktipps

– Welche Heilpflanzen gegen welche Wehwehchen?
– Klostermedizin: Wissenschaft entdeckt alte Heilkunde neu
– Kein Heilpflanzenverbot durch EU-Richtlinie
– Tipps für die Flugreise – entspannt und fit an Bord
– Ich kann nicht schlafen – 10 Schlafregeln für gesunden Schlaf

[Verfasst 12/2010, Update: 10/2023]

Das könnte Ihnen auch gefallen …