Die Unfallversicherung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)

Unfallvorsorge, Versicherung

Gute Unfallversicherungsprodukte müssen nicht teuer sein. Untersuchungen des Vereins für Konsumentenschutz (VKI) brachten enorme Prämienunterschiede bis zu 300 Prozent ans Licht. Wer vergleicht und sich gut beraten lässt, kann also viel Prämie sparen.

INFO

Kaum jemand hatte das Glück, noch keinen Unfall zu haben. Wenns jedoch einmal schlimmer kommt, ist die staatliche Vorsorge zur Sicherung des Lebensstandards oft nicht ausreichend. Ob Freizeitunfall, Autounfall, Berufsunfall, Haushaltsunfall – für Ihre Bedürfnisse gibt es individuelle Lösungen.

ZIELGRUPPE

15 bis 70 Jahre

TIPPS

  • Die Invaliditätssumme sollte mindestens Euro 50.000 betragen (insbesondere bei jungen Menschen).
  • „Invalidität“ zu versichern kostet nicht viel, bei vielen Versicherungen gibt es sogenannte „Progression“ – d.h. höhere Entschädigung bei schwereren Invaliditätsgraden – bis zu 300% bei vollständiger Invalidität.
  • Eine Unfallvesicherung ist meistens nicht sehr teuer und steuerlich absetzbar
  • Versicherbar sind z.B.: Invalidität, Todesfall, Taggeld nach Unfall, Spitalgeld nach Unfall, Unfallkosten u.v.m.
  • Für KFZ-Vielfahrer empfiehlt sich eine KFZ-Insassenversicherung (oder KFZ-Lenkerversicherung) – meistens sehr günstig

ANFRAGE

Benötigte Daten:

  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Gewünschte Summen und Leistungen (Invalidität, Todesfall, Taggeld etc.)
  • Gewünschte Prämie (von – bis)

IHRE MAILANFRAGE

(Beantwortung via Mail – telefonischer Kontakt nur auf Wunsch)
Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage an: marketing@gesund.co.at