Orgasmustraining für Ihren Liebesmuskel & Liebe

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (25 Bewertungen, Durchschnitt: 3,08 Sterne von 5)

Orgasmustraining, Beckenbodenmuskulatur

Eine gute Beckenbodenmuskulatur ist essentiell für den Lustgewinn” und auch gegen unkontrollierten Harnverlust. Aber wer hat nicht schon versucht, sich in seinen Unterleib hineinzufühlen um herauszufinden, wo sich denn nun genau dieser kleine, aber doch so feine Muskel befindet – und wie man optimal auf Lustgewinn hin trainieren kann!? Wir stellen Ihnen C O M E vor – ein Wunderwerk, das mit vollem Namen „Clinical Orgasm Muscle Exerciser“ heißt – und Ihnen garantiert zu besserem Sex verhelfen wird.

C O M E wird als neues Geheimrezept gegen sexuelle Unzufriedenheit gehandelt: Ein acht Zentimeter langer „Stöpsel“ aus Kunststoff, der in die Vagina eingeführt wird, soll Ihnen zu sexuellen Höhenflügen verhelfen. „Wenn ein Muskel wachsen soll, muss er einen geeigneten elastischen Widerstand überwinden“, bringt Dr. Karl Stifter, Sexualwissenschaftler und Psychologe, seine Erfindung auf den Punkt.


Darstellung: Beckenbodenmuskulatur

Bei Erregung dehnt sich die Vagina um ein Vielfaches aus. Die Folge dieser Vergrößerung ist, dass der G-Punkt als wichtigster lustbringender Bereich innerhalb der Scheide durch den Penis kaum mehr berührt und stimuliert werden kann. Somit werden vaginale Orgasmen beim Geschlechtsverkehr deutlich erschwert oder sogar unmöglich. Das Geheimrezept liegt in einer starken Beckenbodenmuskulatur: Ist diese gut trainiert, kann sie den Penis des Mannes richtig fest umschließen, der G-Punkt wird besser stimuliert – und der Weg für vaginale Orgasmen ist frei.

Experten sind sich einig: Mehr als die Hälfte der Frauen erlebt beim Geschlechtsverkehr keinen Orgasmus. Die Folge sind seelische, körperliche und partnerschaftliche Probleme.

Zweifellos sind oft psychische Ursachen schuld, die ein hemmungsloses Ausleben von Lust und Leidenschaft verhindern. Und auch ohne gewisse „Liebhaberqualitäten“ des Sexualpartners sind sexuelle Höhepunkte nicht in Sicht. Dennoch fällt auf, dass ein häufiger Grund für das Ausbleiben eines Orgasmus körperliche Gründe hat. Wer starke Beckenbodenmuskeln und ein Bewusstsein für diese besitzt, hat beim Sex beste Chancen für den Lustgewinn, das ist inzwischen durch viele seriöse Studien bewiesen.

Körperwahrnehmung bei den meisten Frauen (und erst recht bei den Männern) kaum verankert – und den meisten ist es unmöglich, diesen zu spüren, den richtigen Muskel zu aktivieren. Zumindest bevor es C O M E gab! C O M E berücksichtigt die modernsten sportmedizinischen und psychologischen Erkenntnisse über Muskelaufbau und -training. Durch diese Optimierung wird der übliche Zeitaufwand auf einen Bruchteil reduziert und trotzdem die Effizienz deutlich erhöht.


C.O.M.E.
Packungsinhalt
C.O.M.E.

C O M E passt sich optimal an den weiblichen Beckenboden an und sorgt für effektive Kontraktionen. Beim Workout ragt der Stöpsel aus der Scheide heraus – bei richtiger Ausübung bewegt sich der integrierte Indikator einem Schmetterling gleich auf und ab. Die Trainierende kann so ganz einfach checken, ob sie richtig übt. Bei traditionellen Beckenbodenübungen dagegen ist die Gefahr sehr groß, dass man die falschen Muskeln anspannt und das Training nichts bringt.

Was C.O.M.E. auszeichnet

  • die anatomisch optimierte Form
  • beim Training ist eine Überforderung des Muskels unmöglich – d.h. es wird immer effizient trainiert
  • Einfache Kontrollmöglichkeit über die richtige Ausführung des Trainings.
  • Bietet maximalen Komfort und Hygiene

Bei Tests wurde innerhalb einer sechswöchigen Trainingsphase ein 2,7-mal stärkerer Zuwachs an Muskelstärke mit C.O.M.E. erreicht im Vergleich zur Kontrollgruppe, die mit verbalen Instruktionen „ins Leere hinein“ trainiert hat.

C O M E gibt es in allen Apotheken, DM-Drogeriemärkten, und BIPA-Filialen, natürlich auch direkt unter www.come.info für 49,90 EUR!

Das sagen Experten und Anwenderinnen:

Mag. Renate Anscheringer, Psychotherapeutin

„Durch meine Arbeit an einem gynäkologischen Institut weiß ich um die Bedeutung eines gesunden Beckenbodenmuskels. Ist dieser nicht ausreichend trainiert, kann es zu gesundheitlichen Einbußen, wie z. B. Menstruationsbeschwerden, Inkontinenz, sexuellen Problemen, etc. kommen. Ich spreche aus eigener Erfahrung – denn nach bereits sechs „Trainingswochen? kann ich deutliche Veränderungen sowohl im gesundheitlichen als auch im sexuellen Bereich feststellen ?“
Anneliese Pichler-Puchenjak,
62 Jahre
„Endlich ein Gerät, womit ich den richtigen Muskel trainiere.“ „Ich habe jetzt öfter Sex, und ich erlebe ihn viel bewusster. Das geht von mir aus, denn ich bin viel selbstbewusster.“ Sogar die Inkontinenz-Probleme haben sich schon deutlich verbessert.
Sabine Traxler,
34 Jahre

„Ich kann mit dem Training auch selbst was für den Orgasmus tun.“ „Mein Sex ist jetzt besser.“ Das hat aber nicht nur mit einem starken Beckenboden zu tun. „Den Männern wird der Leistungsdruck genommen.“

Hermine Mayer,
54 Jahre

„Ich trainiere jeden Tag. Entweder ordentlich oder gar nicht.“ „Ich spüre jetzt mehr. Der Orgasmus ist seither intensiver.“ Aber auch ihr Partner schwärmt vom Trainingserfolg: „Jetzt sagt er mir oft, wie toll ich im Bett bin. Ich bin viel aktiver geworden.“

Nach Geburten, gegen unkontrollierten Harnverlust, für gute Haltung und einen flachen Bauch

C O M E ist auch empfehlenswert, um die nach einer Geburt oder in der Menopause erschlaffte Beckenbodenmuskulatur wieder zu stärken und so dem Sexleben wieder auf die Sprünge zu helfen und unkontrolliertem Harnverlust abzuhelfen. Ein schwacher Beckenboden, verursacht durch einen bewegungsarmen oder sitzenden Lebensstil, führt zu schlechter Haltung und Bauchbildung. Das Übergewicht des Bauches führt zu Haltungsänderungen, die chronische Kreuzschmerzen verursachen, wenn sie nicht korrigiert werden. Häufig wird berichtet, dass Rückenschmerzen in dem Maß nachlassen wie die Beckenbodenmuskulatur an Kraft zunimmt.

————-
Bezahlte Anzeige

Linktipps

– Lust & Liebe-Corner: Infos von A bis Z
– die Vagina – Aufbau, Funktion & Wirkungsweise
– der Penis – Aufbau, Funktion & Wirkungsweise
– der weibliche Orgasmus
– der männliche Orgasmus
– Sexualität & Partnerschaft: Sexualtherapie
– Sexualität als Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden