Hormonelle Verhütungsmethoden: der Verhütungsring

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 Sterne von 5)

Nuvaring

Eine neue hormonelle Art der Verhütung ist der NuvaRing©. Er garantiert einen Zyklus lang Schutz vor ungewollter Schwangerschaft, und 96% der befragten Frauen sind sehr zufrieden mit dieser Art der Verhütung. Diese Methode der Verhütung kann die Frau selbst durchführen.

WIRKUNG

In einem Ring (54 mm Außendurchmessen und 4mm Querschnitt) sind zwei weiblich Sexualhormone das Gestagen (=Gelbkörperhormon) „Etonogestrel“ und das Östrogen (östrus = Paarungsbereitschaft, gen = erzeugen) „Ethinylestradiol“ enthalten das in kleinen Mengen langsam an das Blut abgegeben werden. Dadurch wird die Freigabe einer Eizelle aus den Eierstöcken (Eisprung) verhindert, wodurch eine Schwangerschaft nicht möglich wird. Den selben Effekt bietet auch die Pille.

Der Ring wird von der Frau selbst in die Vagina eingeführt und sollte dort für den Zeitraum von 3 Wochen verbleiben, darauf ist zu achten, dass er zwischen Tag 1 und Tag 5 der Monatsblutung eingesetzt wird und wenn sie dies an einem z.B Montag gemacht haben auch 3Wochen später, an einem Montag wieder entnommen wird. Dann verwenden Sie eine Woche lang keinen Ring (Menstruation) und nach dieser Woche wird der neue Ring ebenfalls wieder am Montag eingeführt.

WIE SICHER IST DER HORMONRING ?

Bei einem Test an über 1000 Frauen wurde der Hormonring getestet und den selben Verhütungsschutz wie die Anti- Babypille ergeben (Perlindex 0,65). Somit gilt auch diese Art der Verhütung als sehr zuverlässig. In der ersten Woche der Anwendung sollte jedoch noch eine weitere Verhütungsmethode angewendet werden (z.B. Kondom). Nach der Entnahme des Hormonringes verfällt auch der Schutz. Der Ring sollte jedoch bis zum Beginn der nächsten Monatsblutung getragen werden.

NEBENWIRKUNGEN / KOMPLIKATIONEN

96% der Frauen, die diesen Hormonring verwendet haben sind mit der Wirkung zufrieden bis sehr zufrieden.
98% begrüßen die leichte Handhabung.
Der Hormonring darf auf keinen Fall von Frauen verwendet werde, die Schwanger sind, oder glauben es zu sein. Es ist auch nicht zu empfehlen den Hormonring während der Stillzeit anzuwenden. Während der Anwendung kann es auch zu lokalen Reaktionen und gelegentlichen Entzündungen der Scheide kommen.

KANN JEDE FRAU EINEN HORMONRING VERWENDEN ?

Grundsätzlich können alle Frauen/Mädchen diesen Hormonring verwenden, da nur geringe Mengen an Hormonen abgegeben wird. Bitte informieren sie sich bei ihrem Arzt / ihre Ärztin über vergangene oder bestehende Erkrankungen.

VOR UND NACHTEILE

PRO
· Leichte Handhabung
· Eigener Reminderservice von Nuvaring©.at
· Jederzeit entfernbar
· Geringe Hormonmengen

CONTRA
· Zusätzliche Verwendung von Verhütungsmitteln in der ersten Woche
· Eventuelle Entzündungen der Vagina
· Eventuelles Auftreten von Akne

Linktipps

– Pearl Index – was ist das?
– hormonelle Verhütungsmethoden – Teil1
– Cerazette Minipille – Medikamentcheck
– Verhütungsmittel

Das könnte Dich auch interessieren …