Hier der achtundzwanzigste Eintrag in unserem Corona Quarantäne Tipps Tagebuch.

Heute ist Ostersonntag, oder einfach auch nur ein wunderschöner Sonntag im Frühling 2020, unter ganz besonderen Umständen, selbstverständlich.

Wie bereits gestern angekündigt, gibt es auch heute an dieser Stelle wieder nur gute Nachrichten. Wie es Österreich durch die Krise schafft ist durchaus beeindruckend und bietet Perspektiven für die Zeit danach.

Österreich schafft das

Das ist weder eine flehentliche Durchhalteparole der Regierung in Zeiten der Coronapandemie, noch eine trotzige Chauvinisten-Ansage, es gibt dafür ausreichend Evidenzen.

Zugegeben, dass sich ausgerechnet Österreich als Vorreiter in Sachen Disziplin hervortut überrascht wohl niemand mehr als die Österreicher selbst. Und dennoch haben wir Meister der geselligen Gemütlichkeit, wir Champions der Renitenz und Widerborstigkeit diese Disziplin seit mittlerweile vier Wochen an den Tag gelegt.

Ob das der tendenziell ebenfalls hohen vorhandenen Obrigkeitsgläubigkeit oder einfach dem als glaubwürdig eingestuften Auftreten der Regierung geschuldet ist, wen kümmert’s?

Tatsache ist, dass die Organisation einer richtig großen Zahl an Heimarbeitsplätzen innerhalb kürzester Zeit reibungslos geklappt hat. Österrich hat dabei einen beachtlichen Grad an Flexibilität an den Tag gelegt, und das offensichtlich ohne nennenswerte Produktivitätseinbußen.

Eine wesentliche Voraussetzung dafür war zweifellos die hervorragend ausgebaute technische Infrastruktur unter besonderer Berücksichtigung der ausgezeichneten Versorgungsqualität im Bereich Mobilfunk und Internet. Sowohl Handynetz, als auch Internet sind in Österreich stabil und halten dem erhöhten Ansturm stand. >> Informationen zur Breitbandversorgung in Österreich

Die technischen Errungenschaften im Bereich der Kommunikation zeigen gerade jetzt in der Krise eindrucksvoll, wie künftig Arbeitsvorgänge neu geregelt werden können.

Es ist letztlich auch eine Bestätigung für die Arbeitsweise der abertausenden Einpersonenunternehmen, es offenbart die (zuvor nicht immer freiwillige) Flexibilität dieser Klein- und Kleinstunternehmen als das was es ist, nämlich eine Stärke.

Es zeigt sich auch, dass – bei weitsichtigem Einsatz – Homeoffice Arbeitnehmern helfen kann, Arbeitszeit als wertvolle Lebenszeit zu schätzen. Das notwendige Vertrauen der Arbeitgeber vorausgesetzt, kann die Arbeit von zu Hause aus völlig neue Strukturen schaffen.

Diese Entwicklungen bergen allesamt natürlich auch Gefahren, doch das Potenzial für positive gesellschaftliche Entwicklungen liegt nun auch so klar wie nie zuvor auf dem Tisch.

Weniger Büroarbeit bedeutet weniger Verkehr, weniger Verkehr bedeutet eine Reduktion der Umweltbelastung, so kann die Krise durchaus auch als Chance nicht nur für das Klima, sondern auch für die Wirtschaft gesehen und genutzt werden.

Ganz in diesem Sinn ist wohl auch die >> Forderung Österreichs gemeinsam mit neun anderen Staaten an die EU-Kommission zu sehen, den Green Deal als Rahmen für die wirtschaftliche Erholung nach der Coronakrise heranzuziehen. Demnach soll der wirtschaftliche Wiederaufbau auf grüner Technologie und Nachhaltigkeit beruhen.

Ebenfalls zu Tage getreten ist der hohe >> Selbstversorgungsgrad Österreichs bei tierischen und pflanzlichen Nahrungsmitteln, diesen können längst nicht alle europäischen Staaten vorweisen.

Ebenfalls positiv: im Zuge der Krise ist uns die Bedeutung der Arbeit sogenannter Systemerhalter und Hackler bewusst geworden und die Wertschätzung dieser Gruppen siknifikant gestiegen. Das muss freilich nach der Krise auch in konkrete Maßnahmen für diese Gruppen münden.

Last but not least muss auch festgehalten werden, dass die österreichische Regierung als hochprofessioneller Kommunikator auftritt und dadurch auch kaum Platz für Spekulationen und Verschwörungstheorien lässt.

In diesem Sinne wünschen wir frohe Festtage! Bleiben Sie gesund.

⭐⭐⭐

Linktipps

– Gutes tun | Corona Quarantäne Tipps Tagebuch
– Tag 39 – Wir sind Helden | Do. 23.4.20
– Gute Nachrichten | Corona Quarantäne Tipps Tagebuch
– Wie steht es um unsere Grund- & Freiheitsrechte während der Coronakrise?
– Die ikonischsten Sci-Fi Kinofilme | Coronavirus Tagebuch