1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 Sterne von 5)
Zwetschkenknödel | Rezept

Zwetschkenknödel | Rezept

Zwetschkenknödel

Zutaten für 12 Knödel

  • 12 Stück Würfelzucker
  • 200 g Butter
  • 200 g Semmelbrösel
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • Staubzucker, Zimt
  • 800 g mehlige Kartoffel
  • 280 g griffiges Mehl (Type 405)
  • 1 EL weiche Butter
  • 12 reife Zwetschken
  • 1 Ei
  • Salz


Zwetschken haben gerade in der österreichisch-böhmischen Küche eine große Bedeutung. Zwetschkenknödel, oder auch Zwetschgenknödel (ungarisch: Szilvás gombóc) zählen zu den Standards der österreichischen, ungarischen, bömischen Küche und südtiroler Nachspeisenküche.

Tipp: Achten Sie beim Kauf der Erdäpfel (Kartoffeln) darauf, dass Sie “mehlige” bekommen, dies ist nicht nur für die Konsistenz sondern auch für den Geschmack des Pürees von Vorteil. Die „mehlig kochenden“ verlieren beim Kochen ihre Festigkeit. Diese Eigenschaft macht sie zu den Stars in der Erdäpfelküche, denn so lassen sich diese leicht in leckeres Püree oder auch in Erdäpfelteig verwandeln. Zu den wichtigsten mehligen Sorten zählen: Adretta, Agria, Aula, Bintje, Gusto, Hermes, Saturna, Van Gogh und Welsa.

Zwetschkenknödel | Rezept

Gesamt: 60 Minuten

Portionen: 12 Knödel

Kalorien pro Portion: ca. 325 kcal

Zwetschkenknödel | Rezept

Fruchtig, süß, köstlich - ein einfaches Rezept für herrliche Zwetschkenknödel mit toller Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zutaten

  • 800 g mehlige Kartoffel
  • 280 g griffiges Mehl (Type 405)
  • 1 EL weiche Butter
  • 12 reife Zwetschken
  • 12 Stück Würfelzucker
  • 200 g Butter
  • 200 g Semmelbrösel
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • Staubzucker
  • 1 Ei
  • Salz

So wird's gemacht:

  • 1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Kartoffeln mit Schale gar kochen.
  • 2. Noch heiß schälen, durch die Kartoffelpressedrücken und erkalten lassen.
  • 3. Mehl, Butter, Ei und 1 Prise Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten und dann 15 bis 20 Minuten ruhen lassen.
  • 4. In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, abtrocknen und entsteinen. In jede Zwetschke 1 Stück Würfelzucker stecken und mit etwas Zimt bestreuen.
  • 5. Reichlich Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen.
  • 6. Den Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche knapp 1 cm dick ausrollen und in 12 gleich große Quadrate schneiden. Jede Zwetschke mit einem Stück Kartoffelteig umhüllen und mit angefeuchteten Händen zu einem runden Knödel formen.
  • 7. Die Knödel nun in das kochende Wasser legen bis die Bodenfläche voll ist. Die Temperatur zurückschalten und die Knödel im leicht siedenden Wasser garen lassen, bis sie oben schwimmen. Achten Sie darauf, dass sie Knödel nicht am Topfboden ankleben.
  • 8. Für die Nussbrösel die Butter in einer Pfanne zerlassen und darin die Semmelbrösel goldbraun anrösten. Danach die geriebenen Haselnüsse und Walnüsse dazugeben, durchmischen und kurz mitrösten lassen. Zum Schluss vom Herd nehmen und den Staubzucker untermengen.
  • 9. Die Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen und in den Nussbröseln wälzen. Mit Puderzucker bestäuben und anrichten.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

Sarah Wiener – ein Name, der verpflichtet. Schließlich ist Wien nicht nur die Heimatstadt der beliebten Starköchin, sondern gilt auch als die Hauptstadt der Süßspeisen. Mit diesem wunderschön gestalteten Buch verrät uns Sarah Wiener endlich ihre süßen Lieblingsrezepte und Patisserie-Geheimnisse. Von Marillenknödeln und Apfelstrudel über Sachertorte und Schwarzwälder Kirschtorte bis zu Spitzbuben und Zimtschnecken: 150 köstliche Rezepte mit brillante Rezeptfotos!

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, klassisch und doch inspirierend – für alle Naschkatzen und Genießer ein absolutes Muss.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Topfenknödel mit Ingwer-Hollerröster
– Rezept: Marillenknödel aus Erdäpfelteig
– Rezept: Erdbeerknödel aus Topfenteig
– Rezept: Zwetschken Pofesen
– Rezept: Powidl-Buchteln mit Vanillesauce