1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 Sterne von 5)
Wellness für Senioren: Wohlfühlprogramme für jedes Alter

Wellness für Senioren: Wohlfühlprogramme für jedes Alter

Wellness für Senioren

Aktuelle Jahresvergleiche zeigen, dass die Österreicher heuer um zirka 0,3 Jahre älter werden, als im Jahr davor. Die gute medizinische Versorgung und eine zunehmend gesundheits-bewusste Lebensführung führen dazu, dass die Lebenserwartung weiter steigt. Wer im Alter fit und gesund sein möchte, bei dem sollte neben Sport und gesunder Ernährung aber auch Wellness durchaus auf der To-do-Liste stehen.



Älterwerden geht mit hormonellen Veränderungen einher und zwar bei beiden Geschlechtern. Bei Frauen führt das Absinken der Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen zur Menopause, bei Männern ist es das Absinken des Testosteronspiegels das zur sogenannten Andropause – den Wechseljahren des Mannes – führt.

Vor allem bei Frauen sind damit häufig Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände bis hin zur Depression verbunden, außerdem leiden gerade Frauen unter einer Gewichtszunahme. Körperliche Betätigung und ein gesunder Lebensstil können physische und psychische Beschwerden aber in durchaus wesentlichem Ausmaß vorbeugen und so eine medikamentöse Behandlung überflüssig machen.

Die Generation 50plus hat dies längst erkannt und auch der Markt bietet bereits seit einiger Zeit genau auf die Bedürfnisse von Älteren zugeschnittene Programme, egal ob Gesundheitsurlaube, Seniorensport oder spezielle Fastenwochen.

Wellness-Reisen

Und auch den Wellnessbereich haben die „Golden Agers“ längst für sich entdeckt: Zwei von drei deutschen Bürgern würden gerne eine Wellness & Spa Reise machen. Kein Wunder, denn bei Massagen, Heilquellen und Saunabesuchen wird nicht nur dem Körper etwas Gutes getan, sondern auch die Seele gestreichelt.

Gerade Österreich bietet Senioren eine schier unendliche Palette an maßgeschneiderten Angeboten für beinahe jeden Geschmack. Hier kann man nicht nur Entspannung mit kulinarischen Erlebnissen verbinden, sondern auch mit einem Aktivitätsprogramm. Wandern, Fahrrad fahren im Sommer und Skifahren oder Langlaufen im Winter gehören natürlich zum Standard.

Zudem erfreuen sich spezielle individuell zugeschnittene Programme und Therapien wachsender Beliebtheit. Viele sogenannte Alterserscheiniungen, wie etwa Gelenksentzündungen, Osteoporose, Blutdruckprobleme oder Gewichtszunahme, lassen sich schon durch mäßige sportliche Betätigung positiv beeinflussen. Wellnessanwendungen wie Saunabesuche und Massagen sowie eine dem Stoffwechsel angepasste gesunde Ernährung sind die optimale Ergänzung.

Es ist kein Zufall, dass immer mehr Wellnesshotels in Österreich, neben Massagen und Kneipangeboten, auch Ernährungs- und Stoffwechselprogramme wie Metabolic Balance anbieten. Metabolic Balance wird etwa Personen empfohlen, die auf gesunde Weise dauerhaft das Gewicht reduzieren möchten und an Erkrankungen wie Diabetes II, Rheuma oder Bluthochdruck leiden.

Saunabesuche stärken die Widerstandskraft bis ins hohe Alter

Senioren sind oft anfälliger für Infekte als jüngere Menschen. Um das Immunsystem zu stärken, sind regelmäßige Saunabesuche also generell eine Überlegung wert. Die Wärme wirkt sich zusätzlich positiv auf die Haut aus, der Körper altert langsamer. Wer unter venösen Krankheiten leidet, sollte vor dem Saunagang jedoch einen Arzt aufsuchen.

Und wer es beschaulicher mag, der kann sich für die wohltuende Wärme auch einfach in eine Infrarotkabine setzen. Hier kann die Temperatur selbst eingestellt werden; durch die Hitze wird die Muskulatur gelockert und Schmerzen werden gelindert.

Sport für jedes Alter

Um fit und gesund im Alter zu bleiben, sind regelmäßige Sporteinheiten unabdingbar. Sport im Alter erhöht die Beweglichkeit und das Wohlbefinden, gibbt zudem generell Sicherheit. Ein trainiertes Herz muss weniger oft schlagen, zudem verbessert sich die gesamte Erholungsfähigkeit dramatisch.

Während man bei Yoga und Tai Chi wieder zu seiner goldenen Mitte finden kann und seinen Geist trainiert, wird bei Nordic Walking vorrangig die Muskulatur beansprucht und gestärkt. Aber auch Wandern, Schwimmen und und Tanzen gehören zu jenen Sportarten, die sich auch im Alter besonders gut eignen.

Regelmäßiges Schwimmen wird für entspanntes Training und sanfte Muskelstimulation empfohlen. Dieser Sport ist besonders für Personen geeignet, die unter Gelenksschmerzen, Arthrose und leichten Formen von Rheuma leiden. Schwimmen wiederum wird Personen besonders empfohlen, die unter Herz- oder Kreislaufproblemen leiden. Aber auch auf Krafttraining muss nicht verzichtet werden, denn dieses lässt sich im Fitnesscenter unter fachkundiger Anleitung ganz besonders gut an die Bedürfnisse älterer Menschen anpassen. Aber auch Tischtennis eignet sich bis ins hohe und man kann bei dieser Sportart Spiel, Spass und Sport kombinieren.

Das Portal wiener-sport.at bietet hilfreiche Informationen über Sportkurse für Senioren in Wien. Da das Bewusstsein um die Gesundheit im Alter steigt, spezialisieren sich die meisten Wellnessorte mittlerweile in Sportarten, die speziell auf die Bedürfnisse der Generation 50plus zugeschnitten sind.

[wro]

—————-

Quelle:

¹ Studie: Bewegtes Alter -Jacobs University, Bremen (2006-2007)

Linktipps:

Wellness- & Kurhotels
Wellnesshotels in Österreich von Falkensteiner
Saunarium und Bio-Sauna – die heilende Wirkung sanfter Temperaturen
Thermenregion Österreich – Wien
Tischtennis – gesund für alle Altersgruppen