1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 Sterne von 5)
Waffeln selbstgemacht | Rezept

Waffeln selbstgemacht | Rezept

Waffeln selbstgemacht

Zutaten für 4 Portionen

  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 3/4 Tasse lauwarme Milch
  • Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Backpulver


Frisch gebackene Waffeln duften verführerisch und lassen sich prompt zubereiten, denn der Waffelteig ist schnell gemacht, er kommt nämlich mit wenigen Zutaten aus und die Zubereitung ist simpel. Man braucht nur ein gutes Waffeleisen. Achten Sie daher beim Kauf eines neuen Waffeleisens auf mehrere, regulierbare Heizstufen und eine Signallampe, die anzeigt wenn der Waffelteig durchgebacken ist. Es gibt unzählige Waffelrezepte, meistens ist der Grundteig allerdings sehr fett und mit vielen Eiern.

Wir haben daher ein Grundzept gewählt, dass beide Bestandteile auf ein notwendiges Minimum reduziert, ohne dass man dabei Geschmackseinbußen in Kauf nehmen muss. Waffelteig lässt sich mit weiteren Zutaten wie gemahlenen Nüssen, Haferflocken und Kokosraspeln verfeinern. Statt Milch können Sie für den Waffelteig auch Obers oder Buttermilch verwenden. Wenn Sie einen Teil des Mehles durch Speisestärke ersetzen, schmecken die Waffeln noch feiner. Die fertig gebackene Waffeln bitte nicht übereinanderlegen, da die Waffeln sonst schnell zäh und pappig werden. Lieber einzeln auf einem Kuchengitter abdämpfen lassen. Bis zum Verzehr können die fertig gebackenen Waffeln im Backofen bei ca. 100 Grad warmgehalten werden.

Waffeln selbstgemacht | Rezept

Gesamt: 15 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Waffeln selbstgemacht | Rezept

Flaumig, süß, köstlich - ein einfaches Rezept für selbst gemachte Waffeln mit toller Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 3/4 Tasse lauwarme Milch
  • Eine Prise Salz

So wird's gemacht:

  • 1. Für den Waffelteig Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unter den Waffelteig rühren.
  • 2. Vermischen Sie das Backpulver mit dem Mehl.
  • 3. Mischung abwechselnd mit der Milch unter den Waffelteig rühren
  • 4. Im vorgeheizten Waffeleisen nacheinander backen.

Notes

Genießen Sie die Waffeln pur mit etwas Staubzucker oder würzen Sie sie zusätzlich mit etwas Zimt, Kakaopulver oder Lebkuchengewürz. Auch frische Früchte oder fruchtige Marmelade passen wunderbar, ebenso wie Schokosauce und gehackte Nüsse. In Canada und USA geht es nicht ohne Ahornsirup.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

Sarah Wiener – ein Name, der verpflichtet. Schließlich ist Wien nicht nur die Heimatstadt der beliebten Starköchin, sondern gilt auch als die Hauptstadt der Süßspeisen. Mit diesem wunderschön gestalteten Buch verrät uns Sarah Wiener endlich ihre süßen Lieblingsrezepte und Patisserie-Geheimnisse. Von Marillenknödeln und Apfelstrudel über Sachertorte und Schwarzwälder Kirschtorte bis zu Spitzbuben und Zimtschnecken: 150 köstliche Rezepte mit brillante Rezeptfotos!

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, klassisch und doch inspirierend – für alle Naschkatzen und Genießer ein absolutes Muss.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Leichte Erdbeerwaffeln
– Rezept: Zwetschken Pofesen
– Rezept: French Toast
– Food Blog – was ist das?
– Nachspeisen & Desserts | Rezepte