1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Thermenregionen in Österreich

Thermenregionen in Österreich

Thermenregionen Österreich

Wasser ist Leben … und in den zahlreichen österreichischen Thermenregionen lässt es sich ganz besonders gut erholen. Schon die Römer wussten um die heilende Wirkung der Thermalbäder. So entwickelten sich die Thermen zu einem regelrechten Zentrum des öffentlichen Lebens. Im alten Rom waren diese allerdings nur zum Teil direkt an einer Thermalquelle errichtet, in der Regel erhielten sie ihr Wasser über Aquädukte. Doch bis heute zählen die naturgegebenen Orte zu den beliebtesten Erholungszentren.



Eine Thermalquelle (auch Therme) ist eine natürliche Quelle, deren durchschnittliche Temperatur höher als die mittlere Jahrestemperatur des Ortes ist, an dem sie zutage tritt. Thermalquellen enthalten meist Kochsalz, Schwefel und andere Salze, oft auch Kohlensäure und in manchen Fällen radioaktive Bestandteile.

Aufgrund der hohen Temperaturen und ihres Anteils an besonderen gelösten und nicht gelösten Bestandteilen haben Thermalquellen seit jeher eine positive Wirkung auf den Organismus und werden deshalb auch in Form von Thermalbädern therapeutisch genutzt. Aus dem therapeutischen Nutzen bei zahlreichen Krankheiten (etwa des Magen-Darmtraktes bzw. des Stütz- und Bewegungsapparates) erklärt sich auch die geläufige Bezeichnung als Heilquellen.

Österreichs Thermenregionen

Thermenland Burgenland
Thermenland Kärnten
Thermenland Niederösterreich
Thermenland Oberösterreich
Thermenland Salzburg
Thermenland Steiermark
Thermenland Tirol
Thermenland Wien

In den vielen Freizeiteinrichtungen, die in den Thermalbädern und Thermen zur Verfügung stehen, bieten sich eine Vielzahl von Heiltherapien an:

– meditative Tiefenentspannung
– Wassergymnastik
– Wirbelsäulengymnastik
– Moorbäder
– Naturfango
– Lymphdrainagen
– Tepidarium
– Fußreflexmassagen
– Thermalsprudelbäder
– Heublumenpackungen

Auch in der Rehabilitation (Nachbehandlung) von Herzinfarkten, in der Behandlung von chronisch-rheumatischen Erkrankungen und bei Mobilitätsbehandlungen nach Operationen und Verletzungen erweisen diese Thermen den Menschen unglaubliche Dienste.

Neben den heilenden Wirkungen der Thermalquellen bieten die Regionen ein großes buntes Kulturprogramm und die Möglichkeiten für allerlei sportliche Aktivitäten und kulinarische Entdeckungsreisen. Einen wesentlichen Anteil zum erholsamen Charakter dieser Regionen trägt zweifellos auch die landschaftliche Vielfalt Österreichs bei.

Linktipp:

Österreichs Thermen: heilende Quellen
Ayurveda jenseits des Wellness-Booms
Hydrotherapie: Wasser für die Gesundheit
Wellness in Oberösterreich
Ferien Österreich