1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,29 Sterne von 5)
Schoko-Bananen-Smoothie | Rezept

Schoko-Bananen-Smoothie | Rezept

Schoko-Bananen Smoothie

Zutaten (für 6 Portionen):

  • 125 g getrocknete Cranberries
  • 1 TL rosa Pfefferkörner
  • 1 Prise Salz
  • Minze o.Zitronenmelisse zum Garnieren
  • 150 g Vollmilchschokolade
  • 150 g Joghurt (1% Fett)
  • 2 reife Bananen
  • 100 ml kalte Milch


Schoko-Bananen-Smoothie – Zubereitung:

1. Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben. Auf einem heißen Wasserbad schmelzen, dann das Joghurt langsam unterrühren.

2. Bananen schälen und in Stücke schneiden. Die Bananen zusammen mit der Milch, den Pfefferkörnern und dem Salz in einen Mixer geben. Schokoladen-Joghurt-Masse zugeben und alles kräftig durchmixen. Etwa 100 g Cranberries fein hacken und unterrühren. Smoothie sofort in Gläser geben und die restlichen Cranberries darauf streuen. Nach Belieben mit Minze oder Zitronenmelisse garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 10 min.

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 381 kcal/1596 kJ
Eiweiß: 6,9 g
Fett: 13,3 g
Kohlenhydrate: 60 g

Ernährungsinformation: Erfrischend, fein und cremig aufgeschlagen sind Smoothies nicht nur gesund, sondern schmecken auch besonders lecker. Das gesunde Fruchtmus lässt sich dabei schnell und unkompliziert selber machen und bietet so eine echte Alternative zu gekauften Desserts. Grundsätzlich eignen sich beinahe alle Früchte für Smoothies, nur Kiwis vertragen sich nicht mit Milch, denn das in der rohen Kiwi enthaltene Enzym Actinidin spaltet das Milcheiweiß und führt so zu einem bitteren Geschmack. Gekochte Kiwis oder Kiwi-Pürees können aber problemlos auch mit Milchprodukten verwendet werden. Ähnlich verhält es sich bei frischen Ananas in Kombination mit Milchprodukten. Ananas aus der Dose können – da sie zwecks längerer Haltbarkeit zuvor erhitzt wurden – bedenkenlos mit Milchprodukten verzehrt werden.

Schokobananen oder Schoko-Bananen

Die Casali Schoko-Banane ist ein österreichischer Klassiker. „Erfunden“ wurde die Süßigkeit in der Zeit des Ersten Weltkrieges von Adolf Beer: Schaumzucker mit Bananengeschmack in Schokolade gehüllt und in eine bananenähnliche Form gebracht.

In dieser Machart wurde die Schoko-Banane bis in die 1960er Jahre erzeugt. Ab dann wurde die Schokobanane mit echtem Bananenmark gefüllt. Heute sind Bananenmark, Zucker und Schokolade Fairtrade. Es befinden sich immerhin 8% Frucht in der Füllung.

Unser Schokobananen-Smoothie Rezept hat mit den Casali Schoko-Bananen allerdings nichts zu tun, vielmehr arbeiten wir zwar auch mit den Rohzutaten Schokolade und Bananen, ergänzen das Schokobananen Geschmackserlebnis aber noch mit Pfeffer, Cranberries und Yoghurt um dem Smoothie seine Geschmeidigkeit zu geben. Schokolade hin oder her – unser Schokobananen Smoothie Rezept hat eine hohen Fruchtanteil. Und wie immer im Leben: in Maßen genossen ist auch ein Schokobananen Smoothie ein (fast) gesunder Dessert:-).

Smoothie

Der Begriff Smoothie steht für frisch gemixte Fruchtcocktails und leitet sich vom englischen „smooth“ (= fein, gleichmäßig, cremig) ab. Das Obst wird fein püriert, so bekommen Smoothies ihre cremige Konsistenz. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fruchtsäften werden bei Smoothies die ganzen, geschälten Früchte verarbeitet. Dadurch stecken in den Fruchtcocktails nicht nur Vitamine, sondern auch mehr Ballaststoffe als in Fruchtsäften. Allerdings sind gekaufte Smoothies durch die Erhitzung (zum Zwecke der Haltbarmachung) nicht so wertvool wie frisches Obst. Je nachdem ob Sie die Smoothies lieber sämiger oder erfrischend-fruchtiger haben möchten, können Sie Cremejoghurt oder einen Schuss Zitronensaft dazugeben.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch - schöner kochen - Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung

schöner kochen – Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für zauberhafte Desserts

Ob lockere Mousses, verführerische Parfaits und Sorbets, liebevoll dekorierte Cupcakes, klassische Mehlspeisen oder Puddingvariationen: Rafael Pranschke lädt Sie ein, mit Aromen, Texturen und Architekturen zu spielen und dabei immer neue Geschmackserlebnisse zu komponieren. Auf 200 Seiten zeigt Ihnen der erfolgreiche Foodstylist und Koch alle Facetten seiner süßen Koch- und Dekokunst: Er erklärt, wie Sie aus Grundrezepten, durch Abwandlungen und unterschiedliche Anrichteweisen Spitzendesserts kreieren, und verrät seine Berufsgeheimnisse, die auch Sie zum Dessertkünstler erheben.

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, gut beschrieben mit tollen Bildern. Geniale Rezeptideeen abseits des Mainstream, dennoch einfach hachzukochen!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Fruchtshake
– Cranberry Milkshake
– Rezept: Bananenbrot mit Walnüssen
– Schoko-Bananen-Muffins
– Rezept: Avocado-Mango-Smoothie
– weitere Rezepte Nachspeisen & Desserts