1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)
Schinkenfleckerl mit grünem Salat | Rezept

Schinkenfleckerl mit grünem Salat | Rezept

Schinkenfleckerl

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 400 g Fleckerln oder andere Teigwaren z. B. Spiralen
  • 2 EL Öl
  • 1 große Zwiebel
  • 150 – 200 g Schinken oder Geselchtes
  • Salz, Majoran
  • Liebstöckel, Kümmel (eventuell gemahlen)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer gemahlen
  • 2 Eier
  • 1 – 2 EL Petersilie gehackt


Österreichische Küche: Schinkenfleckerl mit grünem Salat

1.) Fleckerln, Spiralen oder andere Nudeln in 2 Liter Salzwasser bißfest kochen. Danach abseihen und etwas ausdampfen lassen.

2.) Zwiebel klein schneiden. Öl in einer größeren Pfanne erhitzen und den Zwiebel darin hellbraun anrösten.

3.) Schinken, Geselchtes oder Wurst in kleine Stücke schneiden und einige Minuten mitrösten – zumindest bis der Saft entwichen, der Schinken aber noch nicht zu trocken ist.

4.) Teigwaren dazugeben, Majoran, Liebstöckel und Kümmel einstreuen und mehrmals mit einer Pfannenschaufel wenden.

5.) Eier mit etwas Salz verrühren, über die Schinkenfleckerln gießen und unter mehrmaligem Wenden stocken lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren. Für die überbackenen Variante alles mit geriebenen Käse (Gouda oder Emmentaler) bestreuen und für 10 Minuten bei 180 °C in den Ofen stellen.

Tipp: dazu passt grüner Salat. Als Getränkebegleiter empfiehlt sich 1 Gläschen Grüner Veltliner oder aber auch ein Glas Bier. Als antialkoholische Alternative passt ein säure-herber Fruchtsaft, z.B. naturtrüber Apfelsaft oder aber auch Quittensaft.

Zubereitungszeit: 25 min.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten. 365 Rezepte nach dem Erntekalender

Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten

Die Salzburger Bäuerin und Köchin Heidi Huber legt in ihrer Küche großen Wert auf frische heimische Zutaten, die an Geschmack und Vitamingehalt einfach nicht zu übertreffen sind.

Die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Ernährungslehre und überliefertem bäuerlichem Wissen macht das Buch zu einem unverzichtbaren Begleiter durchs Jahr. Genießen Sie 365 köstliche Rezepte nach dem Erntekalender!

Kundenrezension: „In diesem Buch sind wirklich regionalee Rezepte, die allesamt mit „normalen“ Zutaten der Saison auskommen. Inspirierend und Sehr nachkochenswert!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Schinkennockerl mit Oberssauce
– Rezept: Kasnockn
– Rezept: Geschnetzeltes vom Schwein
– Rezept: Frischkäsestrudel mit Geselchtem
– Rezept: Gratinierte Palatschinken mit Mais
– Warenkunde: Teigwaren