1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 Sterne von 5)
Saisonkalender Obst & Gemüse | Februar

Saisonkalender Obst & Gemüse | Februar

Saisonkalender Obst & Gemüse: Februar

Langsam aber sicher kommt Schwung in den heimischen Anbau. Saisonales Obst und Gemüse sorgen über das Jahr für natürliche Abwechslung in der Ernährung. Wir haben für Sie eine praktische Einkaufshilfe zusammengestellt, damit Sie auf einen Blick sehen, welche Obst- oder Gemüsesorten im Februar Saison haben. Es lohnt sich wirklich, den Saisonkalender für heimisches Obst und Gemüse zu nutzen. Wenn Sie nach Saison kaufen, bekommen Sie bessere Ware, zahlen weniger und tun obendrein noch etwas für die Umwelt.



Wer weiß heute überhaupt noch, wann Tomaten Saison haben? Oder Paprika? Und wozu auch? Wissenschaftler geben darauf eine klare Antwort: Weil das Prinzip „alles gibt es immer“ der Umwelt schadet. Die Antwort der Feinschmecker hingegen lautet: weil man sich damit um köstliche Geschmackserlebnisse bringt. Und das ist auch nachvollziehbar, denn Gurken, Spinat, Kopfsalat, Zucchini & Co. wachsen dann im Freien. Sie bekommen Luft und Sonne und entwickeln so meist mehr Aroma und Nährstoffe als im Gewächshaus. Und da sie nicht um die halbe Welt geschafft werden und vorzeitig geerntet werden, dürfen sie in aller Ruhe reifen und landen genau dann frisch und knackig auf dem Markt, wenn sie am besten schmecken.

Unser Saisonkalender bezieht sich auf aktuell reifes Obst und Gemüse aus Österreich und inkludiert österreichische Lagerware. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, witterungsbedingte Abweichungen in der Verfügbarkeit sind möglich.

Diese Obst- und Gemüsesorten sind im Februar aus österreichischem Anbau erhältlich:

Derzeit frisch und regional verfügbares Gemüse u.a.: Topinambur, Kohlsprossen, Rettich (schwarz), Vogerlsalat, Porree.

Derzeit ist kein frisches und regional erzeugtes Obst verfügbar.

Vorteile von saisonalem Einkauf:

  • Besserer Geschmack
  • Höherer Nährstoffgehalt
  • Bessere Ökobilanz
  • Weniger Schadstoffe
  • Günstigerer Preis

Saisonkalender Obst & Gemüse

Jänner Mai September
Februar Juni Oktober
März Juli November
April August Dezember

Service: Saisonkalender als Download

Saisonkalender-Obst Download Erdbeeren im Dezember, Spargel zu Weihnachten, alles kein Problem, was bringt also Wissen über das saisonale Pflanzenwachstum? Wissenschaftler geben darauf eine klare Antwort: Weil das Prinzip der permanenten Verfügbarkeit der Umwelt schadet. Die Vielfalt an Obst und Gemüse zahlen wir damit, dass dieses tausende Kilometer weit von südlicheren Ländern transportiert werden muss.

Hier finden Sie unseren beliebten Jahres-Saisonkalender Obst mit Angaben zur regionalen Verfügbarkeit von Jänner bis Dezember. Einfach auf das Vorschaubild klicken und den Saisonkalender Obst (PDF) runterladen.

—-

Saisonkalender Gemüse Wer weiß heute überhaupt noch, wann Paradeiser Saison haben? Oder Paprika? Und wozu auch? Heute gibt es sämtliches Obst und Gemüse beinahe das gesamte Jahr über.

Die Antwort der Feinschmecker lautet: weil man sich damit um köstliche Geschmackserlebnisse bringt. Und das ist auch nachvollziehbar, denn Gurken, Spinat, Kopfsalat, Zucchini & Co. wachsen dann im Freien. Sie bekommen Luft und Sonne und entwickeln so meist mehr Aroma und Nährstoffe als im Gewächshaus. Und da sie nicht um die halbe Welt geschafft werden und vorzeitig geerntet werden, dürfen sie in aller Ruhe reifen und landen genau dann frisch und knackig auf dem Markt, wenn sie am besten schmecken.

Hier finden Sie unseren beliebten Jahres-Saisonkalender Gemüse mit Angaben zur regionalen Verfügbarkeit von Jänner bis Dezember. Einfach auf das Vorschaubild klicken und den Saisonkalender Gemüse (PDF) runterladen.

Gesunde Kochrezepte – passend zum Saisonkalender – finden Sie übrigens in unserer umfangreichen Kochrezepte-Datenbank.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Herbst, Winter, Gemüse: Überraschend neue Rezepte für Kürbis, Kohl und Knolle

Herbst, Winter, Gemüse: Überraschend neue Rezepte für Kürbis, Kohl und Knolle

Auch in der kalten Jahreszeit wird das Angebot an heimischem Gemüse auf dem Wochenmarkt und in der Gemüseabteilung immer bunter und vielfältiger. Doch: Was tun mit Kürbis, Topinambur und Co.? Dieses Kochbuch ist für alle, die angesichts der vielen Wurzeln und Knollen ratlos vor dem Gemüseregal stehen: Sie erfahren alles rund ums Herbst- und Wintergemüse – das nötige Wissen für den Einkauf, genaue Bild-Anleitungen zum Gemüseputzen und natürlich viele Rezeptideen von schnell und einfach bis raffiniert und beeindruckend. Besonders unbekannte Gemüsesorten werden charmant vorgestellt, und sehr bekannte Gemüsesorten zeigen sich von ganz neuen Seiten.

Kundenrezension: „Feines Herbst- und Winterkochbuch, besonders weil manche „alten Gemüse“ ja in den normalen Kochbüchern gar nicht mehr beschrieben werden. Praktisch & sehr appetitlich gestaltet!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

Lagerung & Aufbewahrung von Obst & Gemüse
Saisonal kaufen – Obst & Gemüse: alles zu seiner Zeit
Pestizide, Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel
Pilze: gut oder giftig?