1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 Sterne von 5)
Pressetext: gesund.co.at sponsert Lebensmittelretter foodsharing.at

Pressetext: gesund.co.at sponsert Lebensmittelretter foodsharing.at

ecargo bike foodsharing.at

Ein elektrounterstützes Lastenrad im Wert von knapp 10.000.- EUR soll den Lebensmittelrettern von foodsharing.at künftig beim Transport das Leben erleichtern. Die Idee Lebensmittel zu retten anstatt sie wegzuwerfen, hat Kave Atefie, Inhaber des österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, so begeistert, dass er der Iinitiative ein maßgefertigtes Lastenrad mit bis zu 300 kg Ladekapazität gesponsert hat.



Presseinformation
2015-12-15

E-Cargo-Bike im Wert von 10.000.- Euro und T-Shirts für alle freiwilligen Helferinnen und Helfer

Ein überraschendes aber sehr willkommenes Weihnachtsgeschenk gab es gestern für foodsharing.at. Das beliebte Gesundheitsportal gesund.co.at unterstützt die Lebensmittel-Initiative mit einem neuen E-Cargo-Bike. Damit können die zahlreichen ehrenamtlichen LebensmittelretterInnen von foodsharing.at essbare Lebensmittel, die vor dem Wegwerfen bewahrt werden, befördern. Das hochmoderne, maßgefertigte Elektrofahrrad kann Lasten bis zu 300 Kilo transportieren und hat einen Wert von fast 10.000 Euro.

Lebensmittel teilen statt wegwerfen

Täglich landen hunderte Tonnen einwandfreier Lebensmittel im Müll. Die Initiative foodsharing.at hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele davon zu retten und zu verteilen – ehrenamtlich und kostenlos. Die Lebensmittelretter holen Essbares bei Firmen ab und deponieren es in sogenannten „Fairteilern“, öffentlich zugänglichen Orten, die mit Kühlschränken und Regalen ausgestattet sind. Die Initiative versteht sich nicht als karitative Einrichtung, vielmehr ist es jedermann möglich, Waren bei den Fairteilern zu entnehmen oder diese auch zu befüllen. Vorrangiges Anliegen ist es, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen. www.foodsharing.at

Das Team von gesund.co.at rund um Kave Atefie gefiel die Idee und Effizienz der „Foodsaver“ so sehr, dass es der Initiative spontan ein neues E-Cargo-Bike zur Verfügung stellt. Kave Atefie, Geschäftsführer der Firma Herz As Media & Communications und Betreiber von gesund.co.at: „Mit dem E-Bike können die Lebensmittelretter nun noch schneller, einfacher und vor allem auch umweltfreundlich ans Werk gehen. Wir fördern damit ein dezentrales, hocheffektives und sehr nachhaltiges Projekt, das bereits bewiesen hat, dass es funktioniert.“

Zusätzlich gibt es von gesund.co.at für die engagierten Helfer und Helferinnen von foodsharing.at T-Shirts mit Aufschriften wie zum Beispiel „Ich bin Lebensmittelretterin“ oder „Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen!“.

Lastenrad Übergabe gesund.co.at an foodsharing.at

Herz As Media & Communications

Die Firma Herz As Media & Communications als Betreiber der Gesundheitsplattformen gesund.co.at, gesundheitsnews.at und
magazin.gesund.co.at sammelt und redigiert seit fast 15 Jahren Informationen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Ernährung und aus verwandten Sachgebieten nach bestem Wissen und Gewissen in der Absicht, den Benutzern seriöse und aktuelle Information zu bieten. Mit der vor kurzem geschlossenen Kooperation mit der MedizinMediathek vielgesundheit.at ergänzt Herz As Media ihr umfangreiches Angebot mit kurzen, informativen Videos auf all ihren Plattformen.

http://gesund.co.at/
http://magazin.gesund.co.at/
http://gesundheitsnews.at/
https://www.facebook.com/gesund.co.at

Herz As Media & Communications – Unternehmensgruppe Kave Atefie
Arnikaweg 99, 1220 Wien
Telefon: 01 / 734 61 28
E-Mail: office@herz-as.com
www.herz-as.com

Linktipps:

> gesund.co.at | foodsharing.at Sponsoring
– gesund.co.at sponsert Lebensmittelretter foodsharing.at
– Lebensmittel: Auf die richtige Lagerung kommt es an!
– Pressetext: Neue Ausgabe von magazin.gesund.co.at erschienen
– Pressearchiv

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.