1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,40 Sterne von 5)
Pizzafladen aus Kokosmehl | Rezept

Pizzafladen aus Kokosmehl | Rezept

Pizzafladen aus Kokosmehl

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 240 ml Tomatensauce
  • 100 g geriebener Käse
  • 1 TL Meersalz
  • 30 g Kokosmehl
  • 100 g Kokosfett oder Schmalz
  • 6 Bio-Freilandeier


Kokosmehl wird aus frischen Kokosnüssen hergestellt, indem diese getrocknet, entölt und gemahlen werden. Kokosmehl ist im Gegensatz zu herkömmlichem Getreidemehl glutenfrei und zudem sehr cholesterinarm. Je nach Hersteller enthält Kokosmehl um die 40-50 Prozent Ballaststoffe, 20 Prozent Eiweiß, 15-20 Prozent Kohlenhydrate und etwa 10 Prozent Fett. Durch den extrem hohen Gehalt an Ballaststoffen ist es für den Darm nicht gerade leicht zu verdauen. Deshalb sollte zuerst getestet werden, wie Ihr Körper auf das Mehl reagiert.

Weizen- oder Vollkornmehl einfach 1:1 durch Kokosmehl zu ersetzen, funktioniert nicht, da Kokosmehl sehr saugfähig ist und ganz andere Backeigenschaften aufweist. Bei der Verarbeitung muss deutlich mehr Flüssigkeit (Milch oder Wasser) verwendet werden, dafür wird grundsätzlich wesentlich weniger Kokosmehl als Weizenmehl für ein Rezept verwendet.

Pizzafladen aus Kokosmehl | Rezept

Gesamt: 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Pizzafladen aus Kokosmehl | Rezept

Ein tolles Rezept für für Pizzafladen mit Kokosmehl: exotischer Geschmack und trotzdem einfach nachzukochen!

Zutaten

  • 30 g Kokosmehl
  • 100 g Kokosfett oder Schmalz
  • 6 Bio-Freilandeier
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 240 ml Tomatensauce
  • 100 g geriebener Käse
  • 1 TL Meersalz

So wird's gemacht:

  • 1. Backrohr auf 175°C vorheizen. Alle Zutaten außer Tomatensauce und Käse mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren.
  • 2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig mit einem großen Löffel in 12 cm große Scheiben streichen.
  • 3. Backblech für 10 Minuten ins Backrohr schieben, Fladen wenden und für weitere 5-10 Minuten fertig backen.
  • 4. Tomatensauce und Käse auf den Pizzafladen verteilen und 5 Minuten fertig backen.
  • 5. In Stücke schneiden und mit frischem Basilikum bestreut servieren.

Notes

Das Rezept stammt aus dem Buch "Heile deinen Darm". Die englische Neurologin Dr. Natasha Campbell-McBride hat diese Zusammenhänge mit dem Begriff GAPS beschrieben, was auf Englisch Gut And Psychology/Physiology Syndrom, auf Deutsch: Bauch-Kopf-Körper-Syndrom bedeutet. Von ihr stammen auch die Regeln der GAPS-Diät, deren erstes offizielles Kochbuch nun auf Deutsch vorliegt.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Heile deinen Darm!: Die GAPS-Diät

Heile deinen Darm!: Die GAPS-Diät

Ein gesunder Darm ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper und einem gesunden Geist. Eine gestörte Darmflora kann wesentliche Ursache für viele psychische Störungen wie körperliche Erkrankungen sein, so z. B. Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen, Depressionen, aber auch für Asthma, Reizdarm-Syndrom, Neurodermitis und Herzprobleme. Die GAPS-Diät packt das Problem an der Wurzel und vermeidet die Aufnahme von Kohlehydraten, die von einem geschädigten Darm nur noch eingeschränkt verdaut werden können bzw. teilweise zur Bildung von Giftstoffen im Verdauungstrakt führen. Dafür setzt sie auf Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch. Doch keine Angst: Auf der Basis von Kürbis-, Kokosnuss- oder Nussmehl können nicht nur Brot und sogar Pizza erzeugt werden, sondern auch eine Vielzahl von Süßspeisen, bei denen der verbotene Zucker durch Honig oder Stevia ersetzt wird.

Kundenrezension: „Eswundert mich nicht, dass das Buch in den USA ein Bestseller ist. Durch die GAPS-Diät wird die gesunde Darmflora wiederhergestellt, was bei mir zur Linderung einiger körperlicher Probleme geführt hat. Meine Verdauungsprobleme bin ich ganz los.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Pizza Margherita
– Rezept: Pizza knusprig mit Feta und Oliven
– Rezept: Tagliatelle mit Gorgonzolasauce und Feigen
– weitere Rezepte aus der mediterranen Küche

Fotocredit: © Mary G. Brackett