1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Osterstriezel | Rezept

Osterstriezel | Rezept

Osterstriezel | Rezept

Zutaten (für ca. 8 Portionen):

  • 70 g Zucker
  • 70 g gehackte Mandeln
  • 3 Stück Eier
  • Bio-Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 TL Salz
  • 750 g Mehl
  • 40 g frischen Germ
  • 250 ml Milch
  • 250 g Butter


Info: Ostern ist neben Weihnachten das bedeutenste christliche Fest im Jahreslauf. Aber auch ohne religiösen Background erfreuen wir uns der vielen – auch kulinarischen – Bräuche zu Frühlingsbeginn. Osterbrote und Brauchtumsgebäck gehören – neben Eiern, Schinken, Butter und Salz – zu den wichtigsten Lebensmitteln, die früher zur Speisenweihe in der Osternacht in die Kirche getragen wurden.

Osterstriezel, Osterpinze, Osterzopf, Osterkranz oder Osterbrot haben in Österreich lange Tradition. Typische Osterbrote sind in Österreich aus süßem Germteig, oft mit Rosinen, zu einem Zopf geflochten (Osterstriezel, Osterzopf) oder zu einem Kranz geformt (Osterpinze, Osterkranz). Während in Kärnten die typische Osterspezialität, der Reindling, in einem Reindl in Form eines Gugelhupf mit Zimt, Zucker und Rosinen gefüllt wird, wird in der Steiermark die traditionelle Pinze ohne Rosinen, dafür aber mit Wein und Anis zubereitet.

Osterstriezel | Rezept

Gesamt: 1 Stunde, 45 Minuten

Portionen: 1 Striezel

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Osterstriezel | Rezept

Köstliches Rezept für einen traditionellen Osterstriezel - ganz schnell nachzubacken! Mit einfacher Schritt-für-Schritt Zubereitung!

Zutaten

  • 750 g Mehl
  • 40 g frischen Germ
  • 250 ml Milch
  • 250 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 70 g gehackte Mandeln
  • 3 Stück Eier
  • Bio-Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 TL Salz

So wird's gemacht:

  • 1. Den Germ in der Hälfte der lauwarmen Milch auflösen und mit etwas Mehl zu einem weichen Teig (Dampfl) verarbeiten.
  • 2. Die Oberfläche mit etwas Mehl bestäuben. Das Dampfl zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen, bis die Oberfläche des Teiges grobe Risse aufweist.
  • 3. Nun das restliche Mehl in eine Schüssel sieben. Butter erwärmen bis sie flüssig ist.
  • 4. Die lauwarme Milch und die restlichen Zutaten in das Mehl mischen, das aufgegangene Dampfl beimengen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  • 5. Nun an einem warmen Ort ca. eine halbe Stunde abermals gehen lassen.
  • 6. Nach dem Gehen noch einmal ganz kurz durchkneten.
  • 7. Aus dem Teig drei Rollen formen und einen Zopf flechten.
  • 8. Einen verquirlten Dotter auf den Striezel streichen und für ca. 50 bis 60 Minuten im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr backen.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch - schöner kochen - Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung

schöner kochen – Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für zauberhafte Desserts

Ob lockere Mousses, verführerische Parfaits und Sorbets, liebevoll dekorierte Cupcakes, klassische Mehlspeisen oder Puddingvariationen: Rafael Pranschke lädt Sie ein, mit Aromen, Texturen und Architekturen zu spielen und dabei immer neue Geschmackserlebnisse zu komponieren. Auf 200 Seiten zeigt Ihnen der erfolgreiche Foodstylist und Koch alle Facetten seiner süßen Koch- und Dekokunst: Er erklärt, wie Sie aus Grundrezepten, durch Abwandlungen und unterschiedliche Anrichteweisen Spitzendesserts kreieren, und verrät seine Berufsgeheimnisse, die auch Sie zum Dessertkünstler erheben.

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, gut beschrieben mit tollen Bildern. Geniale Rezeptideeen abseits des Mainstream, dennoch einfach hachzukochen!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Süßes Osterlamm
– Kärntner Eisreindling
– Apfel-Rosinen-Krapfen
– Ostern: Lammrücken mit Kräuterkruste
– weitere Rezepte Feiertagsessen & Festmenüs