1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (17 Bewertungen, Durchschnitt: 3,65 Sterne von 5)
Metabolic Balance© – Infos & Fakten zur Stoffwechsel-Diät

Metabolic Balance© – Infos & Fakten zur Stoffwechsel-Diät

gesund Abnehmen

Kilos verlieren ohne zu hungern – eine neuartige Stoffwechsel-Diät verzückt Stars und Politiker, weshalb seit einiger Zeit wahre Wundergeschichten über das neue Abnehmprogramm durch die Medien geistern. Doch was steckt wirklich dahinter? Wir haben für Sie die wichtigesten Fakten der modernen Diät recherchiert. Dazu Tipps & Tricks für alle jene, die es gerne probieren wollen.



Gleich vorweg eine kleine Korrektur – eigentlich handelt es sich bei Metabolic Balance® nicht um eine Diät im klassischen Sinn, sondern vielmehr um ein umfassendes Ernährungsprogramm, welches Gesundheitsförderung und ganzheitliche Gewichtsregulierung zusammenbringt. Als Titel fungiert oftmals die Bezeichnung Stoffwechselprogramm, allerdings basiert das Programm auf mehreren Säulen. Zusammen mit der langjährig erfolgreich tätigen Ernährungsberaterin und Buchautorin Dr. Claudia Nichterl, haben wir die wichtigsten Infos für alle Interessierten zusammengefasst.

Große mediale Beachtung, große individuelle Erfolge

Falls Sie noch nie etwas über Metabolic Balance® gehört haben, folgend die wesentlichen Fakten im Kurzformat: Anders als bei üblichen Diäten wird die Ernährung nicht bloß unter dem Gesichtspunkt der Gewichtsreduktion umgestellt, sondern geht individuell auf die Ursachen von erhöhtem Gewicht ein und setzt den Hebel woanders an. Durch eine falsche Auswahl der Lebensmittel erhält der Körper oft nicht mehr die Nährstoffe, die für die Erhaltung eines ausgeglichenen Soffwechsels und eines optimalen Hormonhaushaltes individuell notwendig sind. Genau hier setzt das Programm an. Auf Basis eines Bluttests werden die individuellen Lebensmittel – und Speisepläne erstellt, die gewährleisten, dass der Stoffwechsel optimal läuft. Durch die Regulierung des Insulinhaushalts mittels des erstellten Speiseplans können Sie abnehmen ohne zu Hungern.

Wie wirkt Metabolic Balance

  • Individueller Stoffwechsel
    Metabolic Balance® ist ein Stoffwechselprogramm, das individuell für jeden maßgeschneidert wird. Dadurch wird der Stoffwechsel je nach den individuellen Bedürfnissen optimiert.
  • Regulierung des Hormonhaushalts
    Das Programm unterstützt die Regulation des Hormonhaushalts, besonders die des Hormons Insulin. Dieses spielt eine zentrale Rolle im Ernährungsstoffwechsel, da es u.a. den Blutzuckerspiegel reguliert.
  • Blutzuckerspiegel beeinflussen
    Vor allem kohlenhydratreiche Lebensmittel lassen den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen. Dies betrifft Nudeln, Reis, Getreide, Kuchen und natürlich Getränke mit zugesetztem Zucker. Je höher der Blutzuckerspiegel, desto mehr Insulin wird benötigt um Glukose (also Zucker) in die Zellen zu transportieren. Sind alle Zellen ausreichend versorgt, kann der im Körper befindliche Zucker aber trotz ausreichend Insulin nicht mehr verteilt werden und wird stattdessen in Fett umgebaut womit auch die Blutfettwerte ansteigen.

Da unsere Nahrung heute oft vorwiegend aus ungeeigneten Kohlenhydraten besteht und zugleich ausreichend Eiweiß, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Spurenelemente fehlen, wird permanent die Produktion von Insulin, unserem Hauptstoffwechselhormon, mit Folgen für unseren Körper, das Gewicht und die Gesundheit stimuliert.

Dr. med Wolf Funfack, Arzt für innere Medizin und Ernährungsmedizin hat bei der Suche nach der Lösung diese Problems in Zusammenarbeit mit Dipl. Ing. Silvia Bürkle eben das Metabolic Balance® Programm entwickelt. Dieses berechnet für jeden Teilnehmer individuell nach seinen Laborwerten einen Nahrungsplan: Die Zusammenstellung individueller Mahlzeiten und die Regeln zur Nahrungsaufnahme stützen die naturgerechte Insulinausschüttung, einen ausgewogenen Hormonhaushalt und damit einen gesunden Stoffwechsel.

Erkenntnisse aus der Inneren Medizin

Welche Lebensmittel eine hohe bzw. niedrige Insulinausschüttung bewirken, wird mit dem sogenannten glykämischen Index (bzw. glykämische Last) definiert. Er bezeichnet also die Wirkung eines Kohlenhydrats auf den Blutzuckerspiegel. Je höher der Wert, desto schneller der Anstieg, je niedriger desto langsamer steigt der Blutzuckerspiegel.

Unser Stoffwechsel ist grundsätzlich auf einen langsamen Insulinanstieg eingerichtet, so wie er nach dem Verzehr ballaststoffhaltiger Lebensmittel (Gemüse, Salat, Obst und Vollkornprodukten) erfolgt. Genau jener Lebensmittel also, die üblicherweise zu Gunsten kohlenhydratreicher Lebensmittel ohne Nährwerte vernachlässigt werden. Dies gilt es also zu ändern.

Mit Hilfe eines Computerprogramms wird für jeden Teilnehmer individuell nach seinen Laborwerten ein individueller Nahrungsplan erstellt: Die Zusammenstellung der Mahlzeiten und die Regeln zur Nahrungsaufnahme stützen die naturgerechte Insulinausschüttung, einen ausgewogenen
Hormonhaushalt und damit einen gesunden Stoffwechsel. In der Regel steigt auch das allgemeine Wohlbefinen und die „nebenbei“ kontinuierlich erzielte Gewichtsreduktion motiviert ungeheur.

Und so geht’s – Schritt für Schritt Anleitung

  • Suchen Sie einen Ernährungsberater mit Metabolic-Balance-Zertifikation auf (Adressen finden Sie unten in unseren Linktipps)
  • Holen Sie einen aktuellen Blutbefund ein Diesen können Sie im Rahmen einer erweiterten Vorsorge-Untersuchung
    über Ihren Hausarzt abwickeln oder Sie bezahlen den Blutbefund privat. Die Kosten dafür betragen ca. € 40,–.
  • Hier finden Sie Laboradressen und die Liste der Laborwerte und der benötigten Daten.

Sobald Sie Ihren Blutbefund bekommen haben, übermitteln Sie die Daten an Ihre/n ErnährungsberaterIn. Ihre Daten werden dann bei der metabolic balance® GmbH in Deutschland ausgewertet und Ihr individueller Ernährungsfahrplan wird unter ärztlicher Aufsicht erstellt. Beim Termin bekommen Sie dann Ihre Unterlagen und es gibt ausreichend Zeit zur Erläuterung und für Ihre Fragen.

  • Phase 1 – die Vorbereitungstage

Diese dauert zwei Tage in denen der Körper auf die neue Ernährungsweise vorbereitet wird. Im Vordergrund steht dabei die Entschlackung durch die Aufnahme leichter Kost wie Gemüe, Obst, Reis oder Kartoffeln, dazu eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr! Während der gesamten Zeit über sollen Sie viel Wasser trinken – je nach persönlichen Umständen 2,5 bis 3 Liter pro Tag!

  • Phase 2 – die strenge Umstellungsphase

Hier sollen die Regeln Ihres persönlichen Metabolic Balance® Programms verinnerlicht werden und in Fleisch und Blut übergehen. Es soll nicht verheimlicht werden, dass dabei besonders in den ersten Tagen eine strenge Disziplin notwendig ist. Sie sollen nicht mehr, aber auch nicht weniger essen als vorgegeben und Sie müssen unbedingt die Zeitspanne zwischen den Mahlzeiten einhalten.

  • Phase 3 – die gelockerte Phase

Nachdem die erste Hürde gemeistert wurde und Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben, steigen Sie in den dritten Abschnitt ein. Hier probieren Sie auch wieder andere Lebensmittel aus, die nicht auf Ihrer individuellen Nahrungsmittelliste stehen. Die Metabolic-Balance-Regeln bleiben aber weiterhin Bestandteil des Tagesablaufs. Highlight dieser Phase sind die sogenannten Schummeltage, die man ab und an einfließen lassen kann. An diesen Tagen darf man alle Regeln über Bord werfen und nach Lust & Laune essen was das Herz begehrt.

  • Phase 4 – die Erhaltungsphase

Sie haben es geschafft! Ihr Körper hat sich nachhaltig auf Ihre neue Ernährungsweise umgestellt. Sie halten den neuen Essrhythmus automatisch an und befolgen die Grundregeln. Sie wählen Ihre Lebensmittel bewusst aus, da Ihnen der Einfluss auf den Stoffwechsel bewusst ist.

Über die Grundregeln von Metabolic Balance® die Hintergründe des Ernährungsprogramms und Erfahrungen informieren wir Sie demnächst in unserem Metabolic Balance® Tagebuch. Darin wird hautnah dokumentiert, wie sich die Ernährungsumstellung in den vier Phasen auf das Gewicht und das Wohlbefinden auswirkt. Außerdem halten wir darin fest, welche Dinge im alltäglichen Leben Probleme bereiten könnten und geben Tipps, wie Sie auch im Berufsalltag einfach und leicht mit den Regeln umgehen lernen.

weitere Infos & © essen:z ernährung + beratung
Dr. Claudia Nichterl, 0681-20408485
Internet: www.essenz.at
Mail: office@essenz.at

Linktipps:

Metabolic Balance – Tagebuch (der Anfang)
metabolic-balance.de
Diäten im Test
Gute Fette, schlechte Fette: Fettsäuren im Überblick
– Paleo: Essen wie die Steinzeitmenschen
Gesunde Ernährung – Tipps & Tricks
Tipps zum gesunden Abnehmen
Bauchumfang ist Herzenssache
kalorienarme Rezepte
Informationen für Vegetarier