1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 Sterne von 5)
Das richtige Licht für unsere Gesundheit

Das richtige Licht für unsere Gesundheit

Das richtige Licht für unsere Gesundheit

Licht macht fit und gesund. Licht ist Lebensspender. Daher hat es einen weitreichenden Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden. Man spürt es an grauen, trüben Tagen, wenn man matt und antriebslos ist. Scheint dagegen die Sonne, fühlt man sich in der Regel deutlich besser. Denn Licht hat großen Einfluss auf den menschlichen Biorhythmus und auf die Leistungsfähigkeit. Zudem hellt es sprichwörtlich das Gemüt auf. Das richtige Licht ist daher auch ein großes Thema für die medizinische Beleuchtung.



Das richtige Licht für unsere Gesundheit – Artikelübersicht:


Licht hat Einfluss auf die Stimmung und damit auf die Gesundheit

Jeder kennt das sicherlich, dass im Herbst und Winter nach den sonnenreichen Sommertagen oft der sog. Winterblues auftritt. Das liegt am Lichtmangelsyndrom. Weil die Sonne dann früher untergeht, fehlt uns Licht. Dies hat u.a. negative Folgen für den menschlichen Melatonin- und Serotonin-Haushalt. Das Hormon Melatonin ist verantwortlich für den Schlaf- und Wach-Rhythmus. Dunkelheit fördert seine Bildung und man wird müde.

Licht regt dagegen die Produktion von Serotonin an. Dieses Hormon ist u.a. zuständig für die Stimmungslage. Schlechte Laune, depressive Verstimmungen und sogar Angst sind immer wieder Ursachen von Serotonin-Mangel. Im Volksmund wird es daher nicht grundlos „Glückshormon“ genannt. Da Licht also einen großen Einfluss auf Wohlbefinden und Gesundheit besitzt, ist es ein bedeutendes Thema bei der Krankenbehandlung. In einem tristen, dunklen Krankenzimmer wird ein Patient länger für seine Genesung brauchen, weil ihm nicht nur eine angenehme Atmosphäre fehlt. Geborgenheit und Zuversicht spielen beim Gesundungsprozess schließlich eine große Rolle. Beides kann du Licht initiiert werden.


Die passende Beleuchtung für Patientenzimmer

Licht ist wichtig für die Genesung eines Patienten. Daher ist der Bedarf an Licht und Elektrizität in Krankenhäusern sehr hoch. Um die CO2-Emmission zu reduzieren und Nachhaltigkeit zu fördern, werden Beleuchtungslösungen gefunden, die im Krankenkaus Strom sparen.

Darüber hinaus gibt es mittlerweile ganz spezielle Lichtsysteme für die medizinische Beleuchtung, die nicht nur eine angenehme Atmosphäre schaffen, sondern auch die physiologischen Abläufe im Körper unterstützen. Das Lichtsystem „HealWell“ simuliert z.B. den natürlichen, dynamischen Rhythmus des Tageslichts. Unsere „innere Uhr“ wird gesteuert von der Intensität des Lichts sowie seinem Rot- und Blauanteil. Morgens ist das Licht bläulich, wohingegen es abends wärmer und damit rötlicher wird. Die Anpassung von Intensität und Lichtfarbe dieser medizinischen Beleuchtung sorgt dafür, dass die „innere Uhr“ im Gleichgewicht bleibt. Damit fördert sie die Schlafqualität, steigert die Zufriedenheit sowie den Komfort und verringert daher das Depressionsrisiko.

Daneben gibt es auch medizinische Beleuchtungssysteme, die farbiges Licht für Therapiezwecke einsetzen, um die Stimmung zu verbessern und psychische Leiden zu behandeln. Farben haben erwiesenermaßen bestimmte Eigenschaften und Wirkungen auf den Menschen. Sie symbolisieren Charakterzüge und Gefühlslagen und können eingesetzt werden, um physische und psychische Erkrankungen zu heilen.

Hersteller für medizinische Beleuchtung sowie das Personal von Krankenhäusern werden für die Zukunft sich weiter einsetzen, um eine Verbesserung des Genesungsumfeldes zu erreichen. Zum Wohle des Menschen und seiner Gesundheit.

*** Der aktuelle Buch-Tipp zum Thema ***

Glücksmedizin: Was wirklich wirkt

Ein gesundes Leben zu führen ist eigentlich ganz einfach. Ohne schlechtes Gewissen und ohne die Einflüsterungen der Diät-, Wellness- und Pharmaindustrie lebt es sich nicht nur entspannter, sondern auch besser. In »Glücksmedizin« finden Sie gesunde Hinweise zu lustvollem Essen und Trinken, zum passenden Gewicht, dem richtigen Maß an Bewegung, Zuneigung und Sex.

Kundenrezension: „Ich liebe diese Buch, denn Werner Bartens plädiert zwar für ein gesundheitsbewusstes, dabei aber entspanntes Leben ohne schlechtes Gewissen.“

Bildnachweis: stockbroker/clipdealder.de

Linktipps:

– So tickt die innere Uhr
– Lichttherapie gegen Depressionen
– Glückshormone für mehr Lebensenergie und Optimismus
– Jetlag – Syndrom der Zeitverschiebung

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.