1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Lebergeschnetzeltes vom Lamm | Rezept

Lebergeschnetzeltes vom Lamm | Rezept

Glasierte Lammleber

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 500 Gramm Lammleber
  • 4 Stück Zwiebeln
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • 6 Stück kleine Paprikas (gelb, rot)


Österreich und Bayern gelten im deutschen Sprachraum als Hochburg für Innereien-Spezialitäten, vor allem Leber, Nieren und Zunge sind bei den Anhängern der Innereienküche beliebt. Herz, Hirn und Kutteln gelten aber selbst bei Innereienfans als Minderheitenprogramm. Insgesamt polarisiert das Thema Innereien, viele ekeln sich davor, während manche geradezu schwärmerisch die Vorzüge der Innereienküche preisen. Tatsächlich hat sie in jüngster Zeit durch den Begriff der Nachhaltigkeit an Stellenwert gewonnen. Er öffnete dem „Nose to tail“-Denken neue Türen. Motto: Wenn schon Tiere töten, dann bitte alle Teile verwerten und nicht nur die Edelteile wie das Filet.

Ausgewiesene Innereienbefürworter wie Max Stiegl (Gut Purbach) oder Adi Bitterman (Bittermann Vinarium Göttlesbrunn) bieten ihren Gästen vermehrt feine Kreationen mit Innereien an und die Bemühungen das Thema schmackhaft zu machen, fruchten langsam. Vor allem Kalbs-, Geflügel- und Lammleber stehen hoch im Kurs und werden mittlerweile gerne geordert. Wir enthalten uns jederlei erzieherischer Maßnahme, möchten experimentierfreudigen Kochbegeisterten aber dieses interessante Rezept für ein Lebergeschnetzeltes vom Lamm nicht vorenthalten. Möge die Übung gelingen!

Lebergeschnetzeltes vom Lamm | Rezept

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamt: 20 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Lebergeschnetzeltes vom Lamm | Rezept

Fans der Innereienküche aufgepasst: mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das Lebergeschnetzelte vom Lamm garantiert.

Zutaten

  • 500 Gramm Lammleber
  • 4 Stück Zwiebeln
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • 6 Stück kleine Paprikas (gelb, rot)
  • 2 EL Tomatenmark dreifach konzentriert
  • 6 EL Olivenöl extra vergine
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz

So wird's gemacht:

  • 1. Die Leber zuputzen (von Häutchen, Sehnen und Röhrchen befreien) und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leberstücke darin von beiden Seiten kurz scharf anbraten. Heraushehmen und zur Seite stellen.
  • 2. Zwiebel und Frühlingszwiebel schälen, die Paprikaschoten von den "Innereien" befreien. Zwiebel in halbe Ringe, Frühlingszwiebel in Ringe (etwas Grün für die Garnierung aufheben) und Paprika in Streifen schneiden und im Leberfond dünsten.
  • 3. Tomatenmark dazugeben, mit etwas Wasser aufgießen und einkochen lassen.
  • 4. Nun die Leberwürfel salzen und pfeffern und wieder zum Gemüse in die Pfanne geben. Ca. 5 Minuten schmoren lassen, bis die Leber durchgebraten aber noch schön weich ist.
  • 5. Zum Geschnetzelten passen Serviettenknödel. Mit dem Grün der Frühlingszwiebel bestreut servieren.

*** Aktueller Bestseller aus der Kategorie: Kochen mit Innereien ***

Innereien: Feine Küche mit Leber, Herz und Nieren
Preis: EUR 12,99
47 neu von EUR 12,991 gebraucht von EUR 13,90

Linktipps:

– Rezept: Gebackene Leber mit Erdäpfelsalat
– Rezept: Kalbsrahmbeuschel mit Semmelknödel
– Rezept: Linsen mit Semmelknödel
– Warenkunde: Fleisch & Geflügel
– Hausmannskost Rezepte