1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)
Lauch-Cheddar Suppe | Rezept

Lauch-Cheddar Suppe | Rezept

Lauch-Cheddar-Suppe mit Cranberry-Ketchup

Zutaten (für 4 Portionen):

    Cranberry-Ketchup (ca.½ l)

  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 600 ml Cranberry Saft
  • 3 Nelken, 1 Stange Zimt
  • 3 Samen grüner Koriander
  • ½ Lorbeerblatt
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 100 ml Rotwein-Essig
  • 60 g Tomatenmark
  • 20 g Zucker
    Für die Suppe

  • 50 g Cheddar
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL getrockneter Liebstöckel
  • 100 ml Weißwein
  • 1 l Schlagobers
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer


Zugegeben, diese Lauch-Cheddar Suppe ist nicht gerade kalorienarm, aber sie passt wunderbar in den Herbst. Die Kombination aus der fein-sämigen Gemüsesuppe mit dem würzigen Cheddar und dem herb-süßen Cranberry-Ketchup ist einmal etwas ganz anderes und hebt sich wohltuend von herkömmlichen Suppengerichten ab.

Beim Cheddar gibt es gewaltige Qualitätsunterschiede. Die meisten kennen den Käse nur als Zutat im klassischen Cheesburger, dabei kann der Kuhmilchkäse weit mehr als nur gut schmelzen. Die typisch orange Farbe verdankt der Käse aus der englischen Stadt Cheddar einem natürlichen Farbstoff des Annatto Strauches (Farbnummer: 160 b). Bereits vor dreihundert Jahren begannen die Briten den Käse einzufärben, auch damals bereits um zu schummeln. Während die gehaltvolle Frühjahrsmilch farblich gelblich-orange war, war die Milch im Rest des Jahres eher blass. Um also den Kunden vorzutäuschen immer die beste Milch zu verwenden, wurde der Käse eingefärbt. Geschmacklich relevant ist dies aber nicht. Heute gibt es neben dem charakteristisch orangen Cheddar auch ungefärbten gelben Cheddar.

Lauch-Cheddar Suppe | Rezept

Gesamt: 45 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 1041 kcal

Lauch-Cheddar-Suppe - tolles Suppen-Rezept, intensiv im Geschmack & einfach nachzukochen! Mit Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zutaten

  • Für die Suppe:
  • 50 g Cheddar
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Messerspitze getrockneter Liebstöckel
  • 100 ml Weißwein
  • 1 l Schlagobers
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Für ca. ½ Liter Cranberry-Ketchup:
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 600 ml Cranberry Saft
  • 20 g Zucker
  • 3 Nelken, 1 Stange Zimt
  • 3 Samen grüner Koriander
  • ½ Lorbeerblatt
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 100 ml Rotwein-Essig
  • 60 g Tomatenmark

So wird's gemacht:

  • 1. Cranberries hacken mit dem Saft und 250 ml Wasser aufkochen, Gewürze dazugeben und für gut 2 Stunden köcheln lassen bis die Cranberries zerkocht sind und der Saft angefangen hat zu reduzieren. Den Essig dazugeben und nochmals für 15 Minuten stark kochen lassen. Als letztes Tomatenmark und Ketchup dazugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Durch ein feines Spitzsieb streichen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • 2. Lauch putzen, abspülen und würfeln. Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Lauch und Zwiebel darin 10-15 Minuten andünsten. Mit Weißwein ablöschen und das Schlagobers angießen. Butter in Stückchen zugeben und ca. 20 Minuten im offenen Topf köcheln lassen.
  • 3. Liebstöckel einrühren und den Cheddar in die Suppe reiben. Die Suppe fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in Teller geben und mit je einem Esslöffel Cranberry-Ketchup servieren.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Täglich vegetarisch - Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage

Täglich vegetarisch – Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage

Dieser Bestseller aus England enthält über 200 einfache, alltagstaugliche Rezepte, in denen Gemüse in all seiner Fülle und Vielfalt im Mittelpunkt steht, kreativ, inspirierend und ganz einfach unglaublich schmackhaft. »Täglich vegetarisch« ist eine zeitgemässe Huldigung an den Gemüsegarten in all seiner grünen Vielfalt. Ein Standardwerk der vegetarischen Küche und eine Inspirationsquelle für alle Vegetarier und Genießerinnen, die ab und zu gerne auf Fleisch und Fisch verzichten wollen. Der Megaseller aus England, bereits über 450 000 Exemplare verkauft!

Kundenrezension: „Dieses Buch ist wirklich klasse – auch für Nicht-Vegetarier. Der Autor ist zwar kein Fleischverächter, kann aber dennoch mit Gemüse und Obst so gut umgehen, dass man auch als „Normal“- oder „Alles“-Esser/in gut auf Fleischbeilagen verzichten kann. Absolut alltagstauglich, gut beschrieben, einfach nachzukochen. Sehr Empfehlenswert!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Linsensuppe mit Lauch
– Rezept: Gelbe Paprikasuppe
– Rezept: Currysuppe mit Chilifäden
– Suppen-Rezepte aus aller Welt