1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,45 Sterne von 5)
Kürbiskernkuchen mit weißer Schokolade | Rezept

Kürbiskernkuchen mit weißer Schokolade | Rezept

Kürbiskernkuchen mit weißer Schokolade

Zutaten für 1 Kuchen

  • 100 g gehackte Kürbiskerne
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Mehl
  • 30 g Butter (zerlassen)
  • 50 g Mehl
  • etwas Milch
  • 2 EL Rum (38%)
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 5 Stück Eiklar
  • 5 Stück Eidotter
  • 100 g brauner Rohrzucker od. Muskovade
  • 200 g weiße Schokolade (gerieben)
  • 100 g Kürbiskerne (gerieben)
  • 100 g Mandeln (gerieben)


Kürbiskernkuchen und weiße Schokolade passen perfekt zusammen, brauner Vollrohrzucker, oder besser noch Muskovade (Muscovado), verleihen einen wunderbar nussig-malzigen Geschmack. Muskovade ist übrigens der unraffinierte Zucker aus Zuckerrohr. Er hat eine relativ hohen Melassegehalt – dieser kann bis zu 3 % betragen – und ist dadurch auch etwas feucht. Muscovado ist zumeist in Asia-Shops erhältlich und kann ähnlich wie Malzzucker zur Bräunung und zum Aromatisieren verwendet werden. Er besitzt ein einzigartiges, schweres und nussartiges Karamellaroma, das herovorragend zu Gebäck, Kaffee und Fleischmarinaden passt. Auch Barbecue- und Grillsaucen verleiht er eine würzig-süße Note.

Kürbiskernkuchen mit weißer Schokolade | Rezept

Gesamt: 50 Minuten

Portionen: 8 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Kürbiskernkuchen mit weißer Schokolade | Rezept

Kürbiskernkuchen mit weißer Schokolade - nussig, süß, köstlich. Einfach nachzukochen mit toller Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zutaten

  • 5 Stück Eiklar
  • 5 Stück Eidotter (verquirlte)
  • 100 g brauner Rohrzucker od. Muskovade
  • 200 g weiße Schokolade (gerieben)
  • 100 g geriebene Kürbiskerne
  • 100 g Mandeln (gerieben)
  • 100 g gehackte Kürbiskerne
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Mehl
  • 30 g Butter (zerlassen)
  • 50 g Mehl
  • etwas Milch
  • 2 EL Rum

So wird's gemacht:

  • 1. Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Rohrzucker bzw. Muskovade dazu geben und weiter schlagen, bis die Masse ganz fest ist. Frisch geriebene Zitronenschale dazu geben.
  • 2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und die Hälfte der weißen Schokolade hinein raspeln. Alles zusammen mit den Kürbiskernen, Mandeln, Eidotter, zerlassene Butter und Rum unter den Eischnee heben. Falls der Teig zu dick sein sollte, etwas Milch unterrühren.
  • 3. Den Teig in eine gefettete, bemehlte Form füllen (z. B. Kranzkuchenform) und bei 180° im vorgeheizten Backrohr ca. 35 Minuten backen. Zur Sicherheit die Stäbchenprobe machen! Einfach ein Holzstäbchen gerade in den Kuchen stechen und langsam wieder herausziehen. Bleibt kein Teig daran kleben, dann ist der Kuchen gar.
  • 4. Restliche weiße Schokolade in etwas Milch auflösen und über den gestürzten Kuchen träufeln. Mit gehackten Kürbiskernen und etwas Staubzucker bestreuen.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

Sarah Wiener – ein Name, der verpflichtet. Schließlich ist Wien nicht nur die Heimatstadt der beliebten Starköchin, sondern gilt auch als die Hauptstadt der Süßspeisen. Mit diesem wunderschön gestalteten Buch verrät uns Sarah Wiener endlich ihre süßen Lieblingsrezepte und Patisserie-Geheimnisse. Von Marillenknödeln und Apfelstrudel über Sachertorte und Schwarzwälder Kirschtorte bis zu Spitzbuben und Zimtschnecken: 150 köstliche Rezepte mit brillante Rezeptfotos!

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, klassisch und doch inspirierend – für alle Naschkatzen und Genießer ein absolutes Muss.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Flüssiger Schokokuchen
– Rezept: glutenfreie Rote-Rüben-Torte
– Rezept: Apfel-Mohnkuchen mit Rosinen
– Rezept: Karottenkuchen
– Rezept: Mamorkuchen