1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 Sterne von 5)
Kalbsrahmbeuschel | Rezept

Kalbsrahmbeuschel | Rezept

Rahmbeuschel

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1/4 liter Weisswein
  • etwas Thymian
  • ein paar Kapern
  • 1 EL Mehl (für die Einbrenn)
  • 1 EL Butter (für die Einbrenn)
  • etwas Essig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Stück Herz (vom Kalb)
  • 1 Stück Lunge (vom Kalb)
  • 2 Bund Suppengemüse
  • 1 Lauch
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Becher Sauerrahm


Als Beuschel wird in Wien die Lunge bezeichnet. In der Wiener Wirtshausküche nimmt man es aber nicht so genau, hier steht Beuschel als Synonym für Innereien. Beim Kalbsrahmbeuschel – handelt es sich folglich um ein Ragout von den oberen Eingeweiden eines Tieres. Fixe Bestandteile sind Lunge und Herz, oft werden jedoch auch Milz, Leber und auch die Zunge mitverarbeitet.

Die leicht gummiartige Kosistenz und der Geschmack von Innereien ist nicht jedermanns Sache, dennoch zählt das Kalbsrahmbeuschel zu den Klassikern der Wiener Wirtshausküche. Die perfekte Zubereitung dient guten Wirtshäusern der Stadt nicht selten als Referenz.

Kalbsrahmbeuschel | Rezept

Gesamt: 2 Stunden

Portionen: 6 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Kalbsrahmbeuschel | Rezept

Kalbsrahmbeuschel zählt zu den Wirtshausklassikern in Österreich. Mit diesem Rezept gelingt die zarte Versuchung der Innereienküche perfekt!

Zutaten

  • 1 Stück Herz (vom Kalb)
  • 1 Stück Lunge (vom Kalb)
  • 2 Bund Suppengemüse
  • 1 Lauch
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Becher Sauerrahm (oder Cremefine)
  • 1/4 liter Weisswein
  • ein wenig Thymian
  • ein paar Kapern
  • 1 EL Mehl (für die Einbrenn)
  • 1 EL Butter (für die Einbrenn)
  • etwas Essig
  • Salz, Pfeffer

So wird's gemacht:

  • 1. Zuerst wird aus dem Suppengemüse und dem Lauch mit 1,5l Wasser, einem Schuss Essig und den Lorbeerblättern in einem großen Topf eine Gemüsesuppe zubereitet. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2. Die Innereien vom Kalb (Lunge, Herz) mit kaltem Wasser gut abbrausen und zur Suppe geben und etwa 1 Stunde kochen. Achtung, die Lunge dehnt sich aus!
  • 3. Nach dem Kochen die Lunge und das Herz aus der Suppe heben und pressen (z.B. indem sie sie zwischen 2 Suppenteller legen und den oberen Teller beschweren). Nach dem Erkalten in feine Würfel oder Streifen schneiden. Alle größeren Röhren und ähnliches bitte entfernen.
  • 4. Für die Einbrenn Mehl in erhitzter Butter hell anrösten, die Gemüsesuppe mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen lassen, einen guten Schuss Weißwein dazgeben, Sauerrahm, etwas Thymian und ein paar klein gehackte Kapern dazu mischen. Mit Salz und Essig abschmecken.
  • 5. Nun noch das klein geschnittene Beuschel (also die Innereien) dazu geben, kurz aufkochen lassen und etwa 10 Minuten in der leicht siedenden Sauce ziehen lassen
  • 6. Das Kalbsrahmbeuschel nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Semmelknödel servieren.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten. 365 Rezepte nach dem Erntekalender

Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten

Die Salzburger Bäuerin und Köchin Heidi Huber legt in ihrer Küche großen Wert auf frische heimische Zutaten, die an Geschmack und Vitamingehalt einfach nicht zu übertreffen sind.

Die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Ernährungslehre und überliefertem bäuerlichem Wissen macht das Buch zu einem unverzichtbaren Begleiter durchs Jahr. Genießen Sie 365 köstliche Rezepte nach dem Erntekalender!

Kundenrezension: „In diesem Buch sind wirklich regionalee Rezepte, die allesamt mit „normalen“ Zutaten der Saison auskommen. Inspirierend und Sehr nachkochenswert!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Gefüllte Rindsrouladen
– Rezept: Rindsgulasch mit Spätzle
– Rezept: Faschiertes mit Püree
– Knödel, Kloß, Klops, Nockerl & Co.
– Warenkunde: Fleisch & Geflügel