1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 Sterne von 5)
Käsespätzle | Rezept

Käsespätzle | Rezept

Käsespätzle

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 3 Stk. Eier
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • 300 g Mehl
  • 300 g geriebenen Bergkäse
  • ca. 150 ml Milch oder Wasser
  • 2 Stk. Zwiebel
  • 1-2 EL Butterschmalz


Käsespätzle sind ein im Dreiländereck Schweiz-Österreich-Deutschland sehr beliebtes Gericht aus dem Bereich der regionalen Hausmannskost. Sie sind – je nach Ursprung – in unterunterschiedlichen Bezeichnungen bekannt: in der Schweiz als Chäschnöpfli, in Vorarlberg (Österreich) als Käsknöpfle, in Tirol (Österreich) als Kasspatzln und in Schwaben und im Allgäu (Deutschland) als Kaas- oder Kässpätzle, Kässpatzâ und Kässpatzn. Das Rezept ist freilich bei allen Gerichten gleich: heiße Spätzle und geriebener Käse werden abwechselnd übereinander geschichtet im Ofen überbacken und beim Anrichten mit Röstzwiebeln garniert.

Käsespätzle | Rezept

Gesamt: 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Käsespätzle | Rezept

Die perfekten Käsespätzle mit würzigem Käse? Kein Problem, unser Rezept mit einfacher Schritt für Schritt-Anleitung gelingt garantiert!

Zutaten

  • 300 g griffiges Mehl
  • 300 g geriebenen Bergkäse
  • ca. 150 ml Milch oder Wasser
  • 1/2 Bund Schnittlauch (zum Bestreuen)
  • 2 Stk. Zwiebel
  • 1-2 EL Butterschmalz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 3 Stk. Eier
  • 60 g Butter
  • Salz, Pfeffer

So wird's gemacht:

  • 1. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  • 2. Für den Spätzleteig Eier, Mehl und Salz in eine Schüssel gegeben und mit Hilfe eines Knethakens gut verrührt - nach und nach Milch hinzugeben, sodass eine zähflüssige Teigmasse entsteht.
  • 3. Sobald das Wasser kocht, den Spätzleteig mit einem Spätzlesieb oder einem Spätzlehobel in das Wasser drücken. Falls Sie weder das eine noch das andere parat haben, können Sie den ausgerollten Teig auch direkt vom Schneidbrett Stück für Stück ins Wasser schaben.
  • 4. Die Spätzle so lange kochen bis sie an der Salzwasseroberfläche im Topf schwimmen. Nun die Spätzle aus dem Wasser heben.
  • 5. In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Spätzle darin kurz anbraten. Den geriebenen Bergkäse hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und in eine Auflaufform geben.
  • 6. In der Auflaufform alles gut durchmischen und nochmals kurz in den auf 160°C vorgeheizten Backofen geben damit der Käse schön schmilzt.
  • 7. Die Zwiebel schälen, fein schneiden und mit etwas Paprikapulver und Mehl in einer Pfanne mit ein wenig Butterschmalz langsam goldbraun anbraten.
  • 8. Die Röstzwiebel über die Spätzle gegeben, mit Schnittlauch bestreuen und mit grünem Salat servieren.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten. 365 Rezepte nach dem Erntekalender

Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten

Die Salzburger Bäuerin und Köchin Heidi Huber legt in ihrer Küche großen Wert auf frische heimische Zutaten, die an Geschmack und Vitamingehalt einfach nicht zu übertreffen sind.

Die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Ernährungslehre und überliefertem bäuerlichem Wissen macht das Buch zu einem unverzichtbaren Begleiter durchs Jahr. Genießen Sie 365 köstliche Rezepte nach dem Erntekalender!

Kundenrezension: „In diesem Buch sind wirklich regionalee Rezepte, die allesamt mit „normalen“ Zutaten der Saison auskommen. Inspirierend und Sehr nachkochenswert!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Käsefondue klassisch
– Rezept: Käsemuffins pikant
– Rezept: Gebackener Ziegenkäse mit Preiselbeeren
– Warenkunde: Reis & Teigwaren
– Schmankerl & Delikatessen aus Österreich