1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Erste Hilfe bei Herzschmerz & Liebeskummer

Erste Hilfe bei Herzschmerz & Liebeskummer

Herzschmerz und Liebeskummer

Liebeskummer – erste Hilfe bei Herzschmerz: wichtig ist vor allem, dass Sie etwas für Ihr Selbstbewusstsein tun. Nur weil es mit Ihrem Partner nicht so geklappt hat, wie Sie es sich erhofft hatten, sind Sie trotzdem noch ein liebenswerter und einzigartiger Mensch. Liebeskummer und Trennungsschmerz sind bestimmt keine medizinisch relevanten Themen, dennoch hinterlassen sie oft tiefe Spuren in unseren Seelen. Grund genug für uns Ihnen ein paar Tipps & Tricks zu geben, wie sie Ihre Schmerzen lindern, und die erste Zeit nach der Trennung halbwegs gut überstehen können.



Reden hilft

Um nicht im eigenen Leid zu versinken, sollten Sie jedenfalls mit jemandem reden. Am besten Sie erzählen Ihrem/r besten Freund/in oder einem Familienmitglied, was Ihnen auf dem Herzen liegt, wie es Ihnen wirklich geht und welche Rachefantasien Sie gegen Ihre/n Ex hegen.

Wenn Sie sich nach Weinen fühlen oder stundenlang Briefe an Ihren Expartner schreiben möchten, ohne sie je abzuschicken, dann tun Sie es. Leben Sie Ihre Gefühle aus, leiden Sie so leidenschaftlich wie Sie ihn geliebt haben. Verfluchen Sie ihn nicht dafür, dass er die Trennung ausgesprochen hat, aber idealisieren Sie ihn auch nicht. Er hat seine Fehler und vielleicht hat er sich auch nicht immer korrekt verhalten, aber immerhin waren Sie mit ihm zusammen. Sie sollten sich trotz der Trennung mit Freude an gemeinsame Unternehmungen erinnern können.

lassen Sie dem Schmerz seinen Raum

Wenn Sie können und wollen, sollten Sie sich eine kurze Auszeit gönnen. Es ist völlig normal, dass Sie nach der Trennung von Ihrem Lebensgefährten, mit dem Sie wohlmöglich schon eine gemeinsame Zukunft geplant hatten, nicht überglücklich sind. Versuchen Sie nicht Ihre Gefühle zurückzuhalten, schreien Sie, weinen Sie, sehen Sie stundenlang sein Foto an oder hören Sie Liebeslieder. Keiner wird es Ihnen verübeln, wenn es Ihnen in den ersten Tagen nach der Trennung schlecht geht. Aber vor allem: verübeln Sie es sich nicht selbst.

Und Sie sollten auch Ihrem Körper etwas Gutes tun. Statt nächtlicher Fressattacken oder einer totalen Nahrungsverweigerung, sollten Sie zu gesunden und regelmäßigen Mahlzeiten zurückkehren und sich Ihre Lieblingsspeisen gönnen. Sie sollten an die frische Luft gehen, das macht Ihren Kopf wieder klar. Sie können wieder in die Zukunft sehen und fühlen sich insgesamt einfach besser. Außerdem lassen sich Spaziergänge gut zum Nachdenken, Reden oder einfach zum Entspannen nutzen.

Wenn Sie zu den sportlicheren Menschen gehören, ist das schon mal praktisch, denn Sport ist ein gutes Heilmittel für gebrochene Herzen. Und wenn Sie bisher eher unsportlich waren, ist das auch nicht schlecht. Gerade nach einer Trennung hat man das Gefühl, etwas Neues machen zu müssen oder zu wollen. Also probieren Sie doch einfach mal etwas anderes aus. Außerdem ist Sport einfach perfekt, um andere Menschen kennenzulernen. Machen Sie sich jetzt nicht mit Fragen wie Was habe ich falsch gemacht? verrückt. Sie führen zu nichts und vergrößern Ihr Leid nur.

Schauen Sie nicht zurück, sondern lassen Sie los und schauen Sie nach vorne. Auch wenn es sich nett anhört, aber auf das Lass uns Freunde sein sollten Sie erst mal verzichten. Zuerst brauchen Sie Abstand, gerade, weil der ehemalige Partner wichtig für Sie war und noch immer ist, muss man zuerst ein wenig auf Distanz gehen.

Mit allen Sinnen leben; Beate Handler


Mit allen Sinnen leben

Bereits in 3. Auflage! Das Standardwerk zum Genusstraining!

Stress, Hektik und Termindruck Job, Familie und Haushalt Essen und fühlen nebenbei Wir müssen immer mehr immer rascher unter einen Hut bekommen. Permanente Reizüberflutung bestimmt unser Leben. Wir haben verlernt, auf uns selbst und unsere Bedürfnisse zu hören und zu achten. Genusstraining hilft dabei, alle Sinne riechen, schmecken, sehen, hören, tasten zu aktivieren, sie wieder zu entdecken und bewusst einzusetzen. Dabei sensibilisiert es die Wahrnehmung, fördert die Entspannung im Alltag und sorgt mit positiver Energie für neue Ausgeglichenheit. Sorgen, Stress und Ängste werden dabei abgebaut und es entsteht ein neues, starkes und genussvolles Lebensgefühl.

Kundenrezension: „Genuss, den man lesen kann. Wenn jemand noch nie „losgelassen“ hat, ist das Buch eine echte Bereicherung mit zahlreichen tollen Anregungen!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– vom Flirt zur Partnerschaft
– Stalking – Wege aus der Isolation
– Liebeskummer – Leben auf Entzug
– weitere Informationen zu Singles auf Partnersuche
– Pille & Urlaubszeit – Vorsicht vor der Verhütungsfalle
– Viagra & Co.
– das Erste Mal