1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 Sterne von 5)
Heidelbeer-Risotto | Rezept

Heidelbeer-Risotto | Rezept

Heidelbeerrisotto

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 700 ml heisse Gemüsebrühe
  • 80 g geriebenen Parmesan
  • 2 EL g Butter
  • etwas Petersil als Garnitur
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Risottoreis (z.B Arborio oder Carnaroli)
  • 200 g frische kleine Heidelbeeren (nicht die großen Zuchtbeeren)
  • 1 Schalotte fein geschnitten
  • 200 ml Rotwein


Heidelbeer-Risotto (Risotto ai Mirtilli) ist zweifellos ein Gericht aus den Bergen – dieser Risotto (ja, männlich) wird vor allem in den südlichen Alpentälern der Schweiz, Österreichs und Italiens aufgetischt. Heidelbeerrisotto sieht nicht nur hübsch aus, er verbindet Sommersonne und Herbstnoten am Gaumen auf eine geradezu einzigartiger Weise. Der charakteristische fruchtig-saure Heidelbeergeschmack gepaart mit dem pikanten Geschmack des Parmesan und der cremigen Konsistenz machen diesen Risotto zu einem ganz besonderem Gericht.

Heidelbeerrisotto | Rezept

Gesamt: 45 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Heidelbeerrisotto | Rezept

Heidelbeerrisotto sieht nicht nur hübsch aus, er verbindet auf einzigartige Weise sommerliche Frische mit feinen Herbstnoten am Gaumen.

Zutaten

  • 250 g Risottoreis (z.B Arborio oder Carnaroli)
  • 200 g frische kleine Heidelbeeren (nicht die großen Zuchtbeeren)
  • 1 Schalotte fein geschnitten
  • 200 ml Rotwein
  • 700 ml heisse Gemüsebrühe
  • 80g Parmesan, gerieben
  • 2 EL g Butter
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

So wird's gemacht:

  • 1) 30 g Butter in der Pfanne schmelzen lassen, Reis zugeben und glasig dünsten, die Schalotten zufügen und kurz mitdünsten (dürfen keine Farbe annehmen), dann mit 2/3 des Rotweins ablöschen.
  • 2. 100 g Heidelbeeren zugeben. Wichtig ist es eben, die kleinen Heidelbeeren zu nehmen und nicht die großen, amerikanischen, denn diese geben keine Farbe und zerkochen auch nicht richtig.
  • 3. Das Risotto unter stetem Rühren bis zur sämigen Konsistenz einkochen, die verdunstete Flüssigkeit immer wieder durch kleine Zugaben von der Gemüsebrühr ersetzen. Die Heidelbeeren sollen dabei zerquetschen.
  • 4. Nach 15 Minuten den Rest des Rotweins und die restlichen Heidelbeeren vorsichtig unterrühren. Diese sollen jetzt möglichst ganz bleiben.
  • 5. Nach total 20 Minuten restliche Butter und den Parmesan vorsichtig unterrühren.
  • 6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilblättchen servieren.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipps:

– Rezept: Cranberry-Kürbis-Risotto
– Rezept: Spargelrisotto mit Parmesan
– Rezept: Kokoshühnchen mit Safranrisotto und roten Rüben
– Heidelbeere (Vaccinium myrtillus)