1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)
Was eine gute Sehleistung für die Lebensqualität bedeutet

Was eine gute Sehleistung für die Lebensqualität bedeutet

Sehleistung

Den Wert des Augenlichtes erkennen die meisten Menschen erst, wenn die Sehleistung aufgrund einer Erkrankung oder zunehmenden Alters eingeschränkt ist. Die Erkenntnis ist dann in der Regel erdrückend. Eine gute Sehstärke ist in vielerlei Hinsicht ein unverzichtbares Gut, das es zu schützen gilt. Doch warum ist Sehen so wichtig und welche Möglichkeiten gibt es in Bezug auf die Verbesserung der Sehkraft und der Vorbeugung von Einbußen? Wir haben uns genauer mit der Thematik beschäftigt.




Lesen und Schreiben

Lesen und Schreiben gehören zu den grundlegenden Fähigkeiten jedes Menschen, die es erlauben im Alltag zurecht zu kommen. Wer lesen und schreiben kann, ist unabhängig, selbstständig und kann sich sowohl im Privatleben als auch beruflich durchsetzen. Ist die Sehleistung eingeschränkt, sind Betroffene schnell von Mitmenschen abhängig. Sie benötigen Hilfe beim Lesen von diversen Dingen wie beispielsweise Beipackzetteln von Medikamenten, Rezepten, Büchern, Zeitungen oder e-Mails. Auch das Schreiben fällt mit eingeschränkter Sehkraft zunehmend schwerer. Insgesamt leiden die Selbstständigkeit und damit das Selbstwertgefühl.


Kommunikation und soziale Kompetenzen

Um mit Menschen angemessen kommunizieren zu können, ist die Sehkraft ein wichtiger Faktor. Mit den Augen wird zum einen die Mimik des Gegenübers „gelesen“ zum anderen Blickkontakt für eine offene Begegnung gehalten. Besonders extrem leidet die zwischenmenschliche Kommunikation beim völligen Verlust der Sehkraft. Auch soziale Kompetenzen gehen verloren. Denn zur Interaktion ist es notwendig, Mitmenschen zu beobachten und ihre Körpersprache zu verstehen. Situationsangemessenes Handeln wird ohne die optische Einschätzung des Umfelds stark erschwert oder gar unmöglich. Wer über eine gute Sehleistung verfügt, hat das Glück seine Umwelt genauestens analysieren und entsprechend agieren zu können.


Sicherheit und Isolation

Auch bezüglich der Sicherheit im Alltag ist das Augenlicht elementar. Wer schlecht oder gar nicht sieht, ist täglich einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt. Von den Gefahren im Straßenverkehr über die fehlerhafte Einnahme von Medikamenten bis hin zu Verletzungen im Haushalt reicht das Repertoire an potenziellen Problemen. Sehbehinderte oder blinde Menschen kommen ohne externe Hilfe fast oder nur schwer zurecht. Mit dem Thema Sicherheit geht zudem ein eingeschränkter Aktionsradius einher. Ist die Sehkraft schlecht, lassen sich viele Aktivitäten gar nicht oder nur bedingt ausüben. Nicht nur viele Sportarten entfallen, auch Hobbys müssen vernachlässigt werden. Beides führt langfristig bei vielen Betroffenen für Isolation und psychische beziehungsweise körperliche Beschwerden.


Lebensqualität

Die Liste der negativen Auswirkungen einer schlechten oder nicht vorhandenen Sehstärke ist lang. Insgesamt ist die komplette Lebensqualität verringert. Während seit Geburt blinde Menschen mit ihrer Behinderung aufwachsen und von Beginn an lernen damit umzugehen, ist es für Menschen, dessen Augenlicht im Laufe des Lebens verschwindet, um ein Vielfaches schwieriger. Sie kennen ihre Umwelt mit lebendigen Farben, vielen Details und schönsten Bewegungen. Entfallen diese Eindrücke, ist dies für Betroffene gleichbedeutend mit einem tiefen Fall in eine unbekannte Welt. Sie müssen mühsam lernen ihr Gehör einzusetzen und sich in der akustischen Welt zurechtzufinden. Aufgrund dieser massiven Einschränkung der Lebensqualität hat die Erhaltung der Sehleistung erhöhte Aufmerksamkeit verdient.


Brillen und Kontaktlinsen

Um Sehschwächen auszugleichen, tragen viele Menschen eine Brille. Mit ihr lassen sich Kurz- beziehungsweise Weitsichtigkeit ausgleichen. Einige Brillenträger wechseln früher oder später zur Kontaktlinse, um die entsprechenden Nachteile zu umgehen. Doch selbst Kontaktlinsen können sich nachteilig auf den Alltag auswirken. Zur Veranschaulichung der entsprechenden Nachteile, haben wir an dieser Stelle eine Auflistung integriert.

Nachteile Brille:

1. Störendes Element im Gesicht
2. Eingeschränktes Sichtfeld
3. Pflegeaufwand
4. Kosten
5. Regelmäßige Anpassung

Nachteile Kontaktlinsen:

1. Fremdkörper im Auge
2. Infektionsgefahr
3. Pflegeaufwand
4. Kosten
5. Eingeschränkte Einsatzmöglichkeiten

Alternativen

Alternative zu Kontaktlinsen und Brillen ist eine Lasik-Operation. Zu dieser Möglichkeit Sehschwächen zu korrigieren greift eine zunehmende Anzahl von Betroffenen. Dieser operative Eingriff hat den Vorteil, dass der Patient im Anschluss auf jegliche Sehhilfen verzichten kann. Wie eine Lasik OP im Detail verläuft und wie die Sehkraft wiederhergestellt werden kann, wird online im Lasikon erklärt, einem deutschen Informationsportal zum Augenlasern. Mit Grafiken wird die Vorgehensweise der Augenexperten verständlich dargestellt. Allerdings ist das Lasern der Augen nicht immer eine Option. Die Tabelle verdeutlicht, welche optischen Fehlsichtigkeiten korrigierbar sind.

Fehlsichtigkeit
Stärke
Weitsichtigkeit Bis maximal +4 Dioptrien
Kurzsichtigkeit Bis maximal -10 Dioptrien
Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) Bis maximal 5 Dioptrien

Eine weitere Voraussetzung für die Durchführbarkeit einer Lasik-OP ist, dass die Hornhaut ausreichend dick ist. Dr. med. Ralf-Christian Lerche, ein Hamburger Facharzt, hat bezüglich der Bedenken eine klare Antwort, die auf einer medizinischen Plattform innerhalb eines Beitrags zum Thema Sehleistung und Sport veröffentlicht wurde: „Komplikationen oder unerwünschte Nebenwirkungen sind beim Augenlasern äußerst selten.“ Er ergänzt seine Aussage: „Allerdings sollte die Hornhaut bei einer Lasik mindestens 500 µm dick sein, bei Oberflächenverfahren ist eine Operation eventuell auch bei dünneren Gewebedichten möglich.“


Vorbeugende Maßnahmen

Fakt ist, dass es sinnvoll ist, dafür zu sorgen, dass Eingriffe und Sehhilfen erst gar nicht benötigt werden. Denn egal ob zu einer Brille, Kontaktlinsen oder einer Operation gegriffen wird – Alle diese Maßnahmen sind mit Belastungen und Unkosten verbunden. Wer rechtzeitig vorbeugt, kann dem Verfall der Sehstärke konsequent gegensteuern und das Augenlicht möglichst lange erhalten. Zwar sind Sehschwächen nie auszuschließen, wer den Lebensstil jedoch augenfreundlich gestaltet, kann den Zeitpunkt dessen hinauszögern. Ein effektives Mittel um die Sehkraft zu stärken, sind Omega-3-Fettsäuren DHA. Der Grund hierfür liegt in der Zusammensetzung der Netzhaut. Die dort enthaltenen Sinneszellen verfügen innerhalb des menschlichen Körpers über den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren DHA: Ganze 60%. Eine ausreichende Versorgung mit den essenziellen Fettsäuren ist entscheidend für ein lebenslanges Sehen. Wie die Bezeichnung vermuten lässt, kann der Organismus diese Bestandteile nicht selbstständig herstellen.

Eine Zufuhr über die Ernährung kann durch den Verzehr von Fisch erzielt werden. Besonders reich an Omega-3-Fettsäuren DHA sind fette Seefische. Die bekanntesten Vertreter sind Lachs und Atlantischer Hering. Zur industriellen Herstellung werden auch Fischöle aufgearbeitet. Diese Form der Omega-3-Fettsäuren DHA wird in Nahrungsergänzungsmittel integriert. Des Weiteren sind das Spurenelement Zink, der Pflanzenstoff Lutein sowie Vitamin A für die Funktionsfähigkeit der Augen wesentlich. Neben der Ernährung sind andere Bestandteile der Lebensumstände für den Erhalt der Sehkraft verantwortlich. Welche Anpassungen der Lebensumstände die Sehstärke optimieren können und warum die Gesellschaft immer schlechter sieht, wird in der Reportage der ARD „Besser sehen – die wichtigsten Fakten“ verdeutlicht.

——————-

Quellen:

¹ lasikon.de – Informationsportal zur Lasik-Operation
² medizin-aspekte.de – medizinisches Onlineportal

Linktipps:

– Sehschwäche: die richtige Therapie wirkt Wunder
– Kontaktlinsen heute: Korrektur & Komfort
– Online-Sehtest

Fotocredit: pixabay.com/PublicDomainPictures

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.