1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 Sterne von 5)
Goldene Milch | Rezept

Goldene Milch | Rezept

Goldene Milch

  • 1-2 EL Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • etwas schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Stange od. 1 MS Zimtpulver
  • 1 TL natives Mandel-, Kokos- oder Walnussöl
  • 350 ml Mandelmilch oder eine andere ungezuckerte Pflanzenmilch
  • 150 ml Wasser
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 Stück Ingwer, daumengroß
  • frisch aufgeriebene Muskatnuss


Goldene Milch (Golden Milk) ist fast ein magisches Getränk. Es schmeckt nicht nur aufregend, es hat aufgrund seiner Gewürzkombination aus Kurkuma und Ingwer auch eine nachweislich heilsame Wirkung. Kurkuma enthält antioxidative und entzündungshemmende Inhaltsstoffe, die die Verdauung fördern und den Stoffwechsel regulieren. Der im Ingwergewächs Kurkuma (eng. Tumeric) enthaltene Stoff Curcumin regt außerdem die Lebertätigkeit an und so hilft beim Entgiften. Da Curcumin kaum wasserlöslich ist muss mann dem Getränk etwas hochwertiges Öl (geschmacklich passt natives Kokosöl perfekt) hinzufügen. Die Zugabe von etwas gemahlenem schwarzen Pfeffer empfiehlt sich nicht so sehr aus geschmacklichen Gründen, sondern weil das im Pfeffer enthaltene Alkaloid Piperin die Aufnahme (Resorbierbarkeit) von Curcumin um das 2.000fache (!) erhöht.

Goldene Milch ist das perfekte Getränk für die kalte Jahreszeit, denn das ursprünglich aus dem Ayurveda stammende Rezept wärmt nicht nur von innen, es hat auch stimmungsaufhellende Wirkung – eine Eigenschaft, die in der lichtarmen Jahreszeit nur zu gut zu gebrauchen ist. Im Internet wird immer wieder gefragt, ob auch Kuhmilch anstatt pflanzlicher verwendet werden kann. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, greifen Sie aber, wenn irgendwie möglich, auf hochwertige Bio-Milch zurück. Eine Vorgabe aus der Ayurveda Lehre gibt es hingegen nicht, im Gegenteil, in den überlieferten vedischen Schriften wird Milch als „das Gesündeste, was man zu sich nehmen kann“ bezeichnet. Wobei von den aufgezählten Milcharten, die man zu sich nehmen kann (Schafs-, Ziegen-, Büffel-, Pferde- und Kamelmilch bis hin zur Elefantenmilch) die Kuhmilch als besonders wertvoll bezeichnet wird.

Goldene Milch | Rezept

Kochzteit: 20 Minuten

Gesamt: 20 Minuten

Portionen: 2 Tassen

Kalorien pro Portion: 0 - 0 - k.A.

Goldene Milch | Rezept

Die Power-Kombination aus Kurkuma und Ingwer macht das Getränk zu einem regelrechten Zaubertrank: es wirkt antioxidativ, entzündungshemmend, fördert die Lebertätigkeit und schmeckt einfach toll.

Zutaten

  • 350 ml Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch ohne Zuckerzusatz
  • 150 ml Wasser
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 Stück Ingwer, daumengroß
  • frisch aufgeriebene Muskatnuss
  • 1-2 EL Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • etwas schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Stange od. 1 MS gemahlener Zimt
  • 1 TL natives Mandel-, Kokos- oder Walnussöl

So wird's gemacht:

  • 1. Wasser mit Kurkumapulver in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen bis es eindickt.
  • 2. Geschälten Ingwer reiben und mit frisch geriebenem Pfeffer und Muskat dem Kurkumawasser hinzufügen und so lang köcheln lassen, bis eine duftende Paste entsteht. Das dauert etwa 8-10 Minuten.
  • 3. Nun die Milch erhitzen und die Kurkuma Paste mit einem Schneebesen einrühren.
  • 4. Nun Je nach Geschmack den Honig (bzw. Agavendicksaft oder Ahornsirup), eine Prise Zimt und das Öl hinzufügen. Kurz aufkochen, zurückdrehen und bei geringer Hitze ca. 1 Minute köcheln lassen. Dabei immer rühren. Mit einer Prise Zimt bestreut servieren.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipps:

– Was ist Ayurveda?
– Rezept: Danziger Goldwasser
– Rezept: Glühwein-Cranberries

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.