1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | März 2014

Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | März 2014

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im März 2014. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.



Mittwoch, 5. März 2014

Treffpunkt Medizin
Gabel statt Skalpell: Gesünder leben ohne Fleisch
ORF III, 21:55 Uhr

Diesmal blickt Treffpunkt Medizin buchstäblich über den Tellerrand und zeigt eine aufsehenerregende Dokumentation aus den USA, die eindrucksvoll belegt, wie unser Essverhalten unseren Körper und damit unsere Gesundheit beeinflusst: Der renommierte Biochemiker Prof. Dr. T. Colin Campbell leitete in den 1970 und 1980er Jahren die sogenannte China Study, die vermutlich umfassendste Studie, in der ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen dem Verzehr von tierischen Produkten und dem Auftreten von Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose und Rheuma beim Menschen nachgewiesen werden konnte. Beteiligt waren hierbei zwei westliche Universitäten sowie die Chinesische Akademie für Präventivmedizin.

In ‘Gabel statt Skalpell’ werden u.a. Patienten begleitet, deren Gesundheitszustand sich auf beeindruckende Weise verbessert hat, nachdem sie ihren Speiseplan auf eine rein pflanzliche Ernährung umgestellt haben. Die undogmatische Dokumentation verdeutlicht ohne erhobenen Zeigefinger, dass man sich in Hinblick auf eine gesunde und lebenswerte Zukunft dringend von falschen Essgewohnheiten verabschieden sollte – und das sogar ohne auf die ethisch fragwürdigen Aspekte von Massentierhaltung, gigantischer Tierfutterproduktion und die dadurch voranschreitende Umweltzerstörung eingehen zu müssen.

Donnerstag, 13. März 2014

service:gesundheit
Demenz – der alltägliche Kampf gegen das Vergessen
HR, 18.50 Uhr

Jeder von uns vergisst hin und wieder etwas. Können dahinter schon erste Anzeichen einer Demenz stecken? Betroffene reagieren oft sehr unsicher und verdrängen diese Vorfälle zumeist. Dabei bietet nur ein frühzeitiges Erkennen und Handeln die Möglichkeit, den Prozess des Vergessens zu verlangsamen. Die erste Anlaufstelle ist in einem solchen Fall der Hausarzt. Wer das 65. Lebensjahr erreicht hat, sollte einmal jährlich seine Gedächtnisleistung überprüfen lassen; sind Verwandte bereits an Demenz erkrankt, ist ein Test schon ab dem 55. Lebensjahr sinnvoll.

Doch nicht nur für die Erkrankten selbst ist die Diagnose eine große Belastung, auch die Angehörigen tragen große Verantwortung und eine nicht minder große Last. Gerade wenn sie den Erkrankten bei sich zu Hause aufnehmen und pflegen. Viele Angehörige wissen nicht, an wen sie sich wenden können, welche Entlastungsangebote es gibt und wie man mit einem Demenzkranken eigentlich richtig umgeht. Sie müssen erst lernen, die Krankheit zu verstehen.

„service: gesundheit“ klärt, welche Symptome auf beginnende Demenz hinweisen können, welche Medikamente den Verlauf der Krankheit verzögern können und welche Hilfsangebote es für Betroffene als auch für die Angehörigen gibt. Denn Demenz wird in Zukunft immer mehr Menschen betreffen.

Donnerstag, 20. März 2014

Hauptsache gesund
Endlich Ruhe im Bauch!
MDR, 21.00 Uhr

Krämpfe, Blähbauch, Sodbrennen: Wenn Krieg im Bauch herrscht, gerät der ganze Mensch aus dem Lot. Millionen Menschen plagen sich tagtäglich mit Magen- oder Darmproblemen herum. „Hauptsache gesund“ berichtet, wie der Bauch endlich zur Ruhe kommt und zeigt, welche Rolle das sogenannte Bauchhirn dabei spielt. Moderatorin Dr. med. Franziska Rubin geht außerdem der Frage nach, was hilft, wenn die Medikamente auf den Magen schlagen.

Donnerstag, 27. März 2014

Hauptsache gesund
Wie Sonnenlicht, Musik und Kräuter den Blutdruck senken
MDR, 21.00 Uhr

Erste Anzeichen für drohenden Bluthochdruck sind steife Gefäße mit Kalkablagerungen. Erstaunlicherweise konnten Leipziger Forscher in ihrer LIFEStudie zeigen, dass viele ältere Studienteilnehmer wesentlich elastischere Gefäße haben, als jüngere Probanden. Das ist eines von vielen verblüffenden Ergebnissen aktueller Studien rund um den Blutdruck. Eine weitere Überraschung erlebten schottische Wissenschaftler. Sie konnten zeigen, dass Sonnenlicht den Blutdruck senkt.

Warum UV-Strahlen Einfluss auf den Blutdruck haben, erkundet „Hauptsache gesund“-Moderatorin Dr. Franziska Rubin persönlich. Außerdem erfahren Sie, wie Musik den Blutdruck senken kann, warum Abba keinen Einfluss, Bach einen besonders guten und Heavy-Metal einen sehr schlechten Einfluss auf den Blutdruck haben. „Hauptsache gesund“ stellt brandneue Studien zum Thema Bluthochdruck vor und gibt Tipps, was man tun muss, um möglichst ohne Medikamente oder Operationen den Blutdruck in die Normwerte zu bekommen.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipp:

– Flohsamenschalen – wirksam bei Durchfall und Verstopfung
– Bio-Geflügel: glückliche Hühner oder faule Eier?
– Sonne und Medikamente
– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)