1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | Juni 2013

Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | Juni 2013

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im Juni 2013. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.



Donnerstag, 13. Juni 2013

service:gesundheit
Muttermale, Leberflecken und Sommersprossen – nicht immer harmlos
HR, 18.50 Uhr

Rund 10.000 Österreicher erkranken pro Jahr an Hautkrebs. Wird die Krankheit frühzeitig erkannt, ist die Chance auf eine Heilung sehr hoch. Doch das Tückische daran: Hautkrebs verursacht zunächst keine Beschwerden und wird somit nicht immer gleich erkannt. Aus diesem Grund ist Vorsorge unerlässlich. Hautkrebs wird grundsätzlich in zwei Arten unterschieden: Den hellen und den dunklen oder auch schwarzen Hautkrebs. Der schwarze Hautkrebs entwickelt sich meist auf normaler, unveränderter Haut. In einigen Fällen kann er aber auch aus bereits bestehenden Muttermalen, die ihre Farbe und Größe verändern, entstehen.

service: gesundheit klärt, bei welchen Anzeichen Sie umgehend einen Dermatologen aufsuchen sollten, welche Behandlungsmöglichkeiten es bei Hautkrebs gibt und was Sie tun können, um ihm vorzubeugen.

Donnerstag, 20. Juni 2013

Hauptsache gesund
Die Themen: Poröse Knochen | Gefährliche Mückenstiche / Lebensmittelallergien
MDR, 21.00 Uhr

Poröse Knochen: Jedes Jahr erkranken mehr als 850.000 Menschen an Osteoporose. Meist ereignen sich wenige Jahre nach der Diagnose die ersten Knochenbrüche. „Hauptsache gesund“ berichtet, wie sich der Knochenverfall bestmöglich behandeln lässt und stellt einen einfachen Test vor, wie man sein Sturzrisiko
ermitteln kann. Die Zuschauer können während der Sendung ihre Fragen stellen und im anschließenden Webtalk steht ein Experte Rede und Antwort.

Gefährliche Mückenstiche: In Deutschland leben 49 verschiedene Arten von Stechmücken und sie greifen jeden Tag aufs Neue an! Die Folgen reichen von
quälend juckenden Quaddeln bis hin zu schweren Infektionskrankheiten. Was wehrt die Blutsauger ab? Was hilft nach dem Stich?

Allergie oder Unverträglichkeit – krank durch Lebensmittel: Nach dem Essen ständig Bauchweh, Blähungen, Verstopfung und Durchfall im Wechsel. Dahinter kann auch eine Unverträglichkeit gegen Lebensmittel stecken, im Extremfall sogar eine Allergie.

Donnerstag, 27. Juni 2013

service:gesundheit
Nie wieder Flugangst
HR, 18.50 Uhr

Ein Flug mit starken Turbulenzen hat zur Folge, dass Heike P. nicht mehr in ein Flugzeug steigt. Allein der Gedanke an einen Flug verursacht bei ihr schlaflose Nächte, Panikattacken und Herzrasen.10 Jahre verzichtet sie auf Reisen in ferne Länder. Sie fährt nur noch mit dem Auto in den Urlaub. Auf Druck der Familie beschließt sie: So kann das nicht weitergehen und sagt der Angst den Kampf an.

service: gesundheit klärt auf, wie man lernen kann mit der Flugangst umzugehen, welche Medikamente zur Beruhigung helfen können und welche Techniken es gibt, einen Flug entspannt zu genießen.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipp:

– Worauf Sie bei Flugreisen achten sollten
– Lebensmittelintoleranz
– Hautkrebsforschung: neue Erkenntnisse zur Vorbeugung
– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)