1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 Sterne von 5)
So kommen die Kleinen gesund durch den Winter

So kommen die Kleinen gesund durch den Winter

Kinder gesund durch den Winter bringen

Herumtollen im Schnee, Plätzchen naschen vor dem warmen Kaminfeuer und Karussell fahren auf dem Weihnachtsmarkt – Winter kann so schön sein und bietet Spaß für die ganze Familie. Solange alle gesund sind. Denn leider bringt der Winter auch die Kälte mit sich, die leicht zu einer Erkältung und langen Aufenthalten im Bett, anstelle von Schneemannbauen im Garten führen kann. Vor allem das kindliche Immunsystem wird in der kalten Jahreszeit auf die Probe gestellt.



Auch wenn es ein alter Spruch ist, er stimmt tatsächlich: es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. Damit Ihr Kind also trotz Regen, Schnee und Minusgraden nicht auf das Herumtollen draußen verzichten muss, sollte auf die richtige Kleidung geachtet werden. Gerade in der kälteren Übergangszeit und im Winter empfiehlt sich das Zwiebel-Look-System. Denn zwischen den verschiedenen Kleidungsschichten bilden sich wärmende Luftpolster und bei Bedarf kann ganz einfach eine Schicht ausgezogen werden.

Natürlich ist dann warme Kinderbekleidung um gesund durch den Winter zukommen unabdingbar – zu jedem Kinderschrank gehören Handschuhe, Mütze und gut gefütterte Jacken und Mäntel. Besonders der Kopf Deines Kindes sollte durch eine Mütze geschützt werden. Kleine Mützenmuffel ab dem zweiten Lebensjahr, die sich die Mütze immer wieder vom Kopf reißen, können ersatzweise Ohrenschützer tragen. Aber auch Stirnbänder mit integrierten Ohrenklappen leisten ihren Dienst in dieser Zeit zufriedenstellend.

Bevor es jedoch zu einer Erkältung kommt, kann durch die Beachtung einfacher Punkte einer eventuellen Krankheit entgegengewirkt werden:

  • Man kann es nicht oft genug sagen: eine absolute Voraussetzung ist warme und wasserundurchlässige Kleidung. Die Eltern, die durch finanzielle Engpässe vor allem zu Beginn der Weihnachtszeit etwas in ihren Ausgaben gehemmt sind, sollten ihr Glück unbedingt auf Internetseiten wie www.zalando.at versuchen, da man online häufig das ein oder andere Schnäppchen machen kann und eine Riesenauswahl besitzt.
  • Mit passender Kleidung ist es absolut empfehlenswert, auch ein erkältetes Kind draußen spielen zu lassen. Frische Luft stärkt das Immunsystem des Kindes ungemein und ist mitunter das am besten wirkende Rezept gegen eine ausgewachsene Grippe
  • Ist das Kind wieder zu Hause, sollten die eigenen vier Wände gut geheizt werden. Hierbei gilt es jedoch, darauf zu achten dass Raumtemperatur und -luftfeuchtigkeit aneinander angepasst werden. So sollte die Luftfeuchtigkeit bei ca. 50% sein während die Temperatur bei rund 22°C im Wohn- und ca. 18°C in Schlafzimmern liegen sollte.
  • Auf ausreichend Schlaf muss bei Kindern vor allem in den kälteren Jahreszeiten unbedingt geachtet werden. Wenig Schlaf nimmt dem Körper die Möglichkeit, sich ausreichend über Nacht zu regenerieren und die kleinsten Anzeichen einer Erkältung von Anfang an zu bekämpfen.
  • Eine weitere, Voraussetzung eines starken Immunsystems, ist selbstverständlich die richtige Ernährung. Viele Mineral-, sowie Ballaststoffe und Vitamine gehören in ausreichendem Maße bei der kindlichen Ernährung dazu und bedürfen eigentlich keiner weiteren Erklärung.

Wenn es die Kleinen trotzdem erwischt

Sollte es jedoch bereits zu spät und der Kampf gegen die Erkältung bereits in vollem Gange sein, gibt es zwar im Internet noch zahlreiche weitere wertvolle Tipps für Eltern, der Besuch eines Arztes wird aber bei einer Körpertemperatur von über 39° unbedingt erforderlich, damit es ihrem Kind bald wieder besser geht.

Advertorial

Linktipps:

Babybekleidung – ein Leitfaden
Gesund durch den Winter
Wärmendes für den Winter – 10 Tipps gegen die Kälte
Kinder: Immunsystem im Winter stärken