1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 Sterne von 5)
Gegrillte Sardinen | Rezept

Gegrillte Sardinen | Rezept

Gegrillte Sardinen

Zutaten für 4 Portionen

  • Salz und Pfeffer
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 12 Stk. große Sardinen, geschuppt und ausgenommen
  • 4 Knoblauchzehen, feingeschnitten
  • 1 kl. Bund Petersilie, fein gezupft


Der Grill-Klassiker aus Portugal: Gegrillte Sardinen, bzw. Sardinhas assadas überzeugen mit ihrem einzigartigen, typisch rauchig-zartem Aroma. Klassisch werden die Sardinen in Portugal nur mit etwas Rosmarin bedeckt etwa 2 Stunden im Kühlschrank mariniert. Wir haben in unserem Rezept allerdings eine etwas weiter entwickelte Marinade mit Knoblauch gewählt.

Gegrillte Sardinen gibt es im gesamten Mittelmeerraum, Sie werden von Marokko über Spanien, Frankreich bis nach Italien und Kroatien gefangen. Die kleinen Vertreter können übrigens im Ganzen gegessen werden, ohne das sie ausgenommen werden müssen. Die Innereien schrumpfen nämlich beim Grillen und ziehen sich Richtung Kopf zusammen. Da dieser sowieso nicht verzehrt wird, bekommt man von ihnen nichts ab. Dadurch geht auch die Zubereitung rasend schnell. Die größeren Fische müssen allerdings ausgenommen und geschuppt werden. Von den kleinen Sardinen rechnet man etwa 10-12 Stk. pro Person, bei den großen 2-3 Stk.

Gegrillte Sardinen | Rezept

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamt: 1 Stunde, 10 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Gegrillte Sardinen | Rezept

Das schnelle Rezept für köstlich gegrillte Sardinen! Einfach zuzubereiten mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Zutaten

  • 12 Stk. große Sardinen, geschuppt und ausgenommen
  • 4 Knoblauchzehen, feingeschnitten
  • 1 kl. Bund Petersilie, fein gezupft
  • 1 Zitrone
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

So wird's gemacht:

  • 1. Die küchenfertigen Sardinen kurz unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen.
  • 2. Knoblauchzehen mit Salz, Pfeffer und Öl zu einer Gewürzmarinade mischen und die Sardinen innen und außen damit bestreichen. ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  • 3. Grillrost mit Pflanzenöl einstreichen.
  • 4. Sardinen bei starker Hitze jeweils 3 Minuten von beiden Seiten auf dem Holzkohlegrill grillen. Möglichst nur einmal wenden.
  • 5. Zitrone in Spalten schneiden und mit den gegrillten Sardinen servieren. Dazu reicht man Baguette, Aioli und grünen Salat.
  • Tipp:
  • Mittelmeersardinen sind klein, haben wenig Fett und sind sehr schnell gar. Atlantiksardinen wiederum sind größer, fettreicher, haben eine dickere Haut und brauchen etwas länger auf dem Grill.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten

Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten
(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: „Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Sardinenfilets mit roten Rüben
– Rezept: Gegrillte Kräuter-Forellen
– Rezept: Guacamole mit gebratener Garnele
– weitere italienische und mediterrane Rezepte
– Fischrezepte