1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,57 Sterne von 5)
Gebackene Leber mit Erdäpfelsalat | Rezept

Gebackene Leber mit Erdäpfelsalat | Rezept

Gebackene Leber mit Erdäpfelsalat

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 600 g Erdäpfel (festkochend)
  • 2 Stück Zwiebel
  • 1/4 Liter Suppe
  • 3 EL Essig
  • 1 Prise Kümmel (ganz)
  • Salz, Pfeffer
  • 5 EL Öl
  • 4 Stk. Schweinsleber (groß)
  • 2 Stk. Eier
  • Semmelbrösel
  • Mehl
  • Salz
  • Öl (zum Herausbacken)


Wenn man in Österreich im Wirtshaus eine Gebackene Leber bestellt, bekommt man üblicherweise eine Schweinsleber. Die edlere Variante, die auch geschmacklich zarter ausfällt wäre mit Kalbsleber, aber das wird normalerweise extra angeführt und lässt sich recht schnell am eindeutig höheren Preis erkennen. Zu beiden Varianten passt ein Wiener Erdäpfelsalat perfekt. Dieser wird mit sogenannten speckigen (Handelsbezeichnung: festkochenden) Erdäpfeln (Kartoffeln) zubereitet. Speckige Erdäpfeln sind arm an Stärke und bleiben beim Kochen fester. Sie eignen sich daher gut für Kartoffelsalate, als Bratkartoffeln oder für Aufläufe. Zu den bekanntesten Vertretern in Österreich zählen die Sorten Agata, Ditta, Evita, Exquisa, Julia, Linzer Delikatess, Princess, Rosetta, Salome, Sieglinde und Sigma.

Gebackene Leber mit Erdäpfelsalat | Rezept

Kochzteit: 20 Minuten

Gesamt: 35 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Gebackene Leber mit Erdäpfelsalat | Rezept

Köstlich einfaches Rezept für gebackene Leber mit Erdäpfelsalat - mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das österreichische Traditionsgericht im Nu.

Zutaten

  • 4 Stk. Schweinsleber (groß)
  • 2 Stk. Eier
  • Semmelbrösel
  • Mehl
  • Salz
  • Öl (zum Herausbacken)
  • 600 g Erdäpfel (festkochend)
  • 2 Stück Zwiebel
  • 1/4 Liter Suppe
  • 3 EL Essig
  • 5 EL Öl
  • 1 Prise Kümmel (ganz)
  • Salz, Pfeffer

So wird's gemacht:

  • 1. Eier zerschlagen und mit einer Gabel gut verquirlen.
  • 2. Semmelbrösel auf einem flachen Teller verteilen.
  • 3. Die Leberschnitzel leicht salzen, in Mehl wenden, danach in zerschlagenes Ei geben und dann in die Semmelbrösel fest andrücken.
  • 4. Die gebackene Leber in reichlich heißem Öl auf beiden Seiten knusprig backen.
  • 5. Für den Wiener Erdäpfelsalat die ungeschälten Kartoffeln in kochendem Salzwasser ca. 15-20 Minuten kochen (je nach Größe der Erdäpfel). Abkühlen lassen und einstweilen die Zwiebeln schälen und klein schneiden.
  • 6. Die ausgekühlten Erdäpfel schälen und in Scheiben schneiden.
  • 7. Eine Tasse Suppe (oder Instantbrühe) erwärmen. Die Suppe gemeinsam mit den Zwiebeln zu den Erdäpfeln hinzugeben. Salzen, pfeffern und mit Essig und Öl gut durchmischen. Mit etwas Kümmel abschmecken.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten. 365 Rezepte nach dem Erntekalender

Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten

Die Salzburger Bäuerin und Köchin Heidi Huber legt in ihrer Küche großen Wert auf frische heimische Zutaten, die an Geschmack und Vitamingehalt einfach nicht zu übertreffen sind.

Die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Ernährungslehre und überliefertem bäuerlichem Wissen macht das Buch zu einem unverzichtbaren Begleiter durchs Jahr. Genießen Sie 365 köstliche Rezepte nach dem Erntekalender!

Kundenrezension: „In diesem Buch sind wirklich regionalee Rezepte, die allesamt mit „normalen“ Zutaten der Saison auskommen. Inspirierend und Sehr nachkochenswert!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: das perfekte Cordon Bleu
– Rezept: Kartoffel-Gurken-Salat
– Rezept: Kalbsrahmbeuschel mit Semmelknödel
– Rezept: Linsen mit Semmelknödel
– Hausmannskost Rezepte