1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 Sterne von 5)
Garnelen Gröstl | Rezept

Garnelen Gröstl | Rezept

Garnelen Gröstl

Zutaten (für 2 Portionen):

  • Petersilie & Schnittlauch
  • 1 kl. Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • frisch gemehlener Pfeffer
  • Salz
  • 300 g Bio-Garnelen (TK)
  • 1 große Zwiebel oder Frühlingszwiebeln
  • 350 g Kartoffeln
  • Saft einer 1/2 Zitrone


Garnelen Gröstl – Zubereitung:

1. Garnelen bei Zimmertemperatur ca. 2 Std. in einem Sieb auftauen lassen. Mit Zitronensaft, etwas Olivenöl, Salz und pfeffer marinieren.

2. Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser ca. 7 Minuten vorgaren, abgießen und schälen.

3. Die Zucchini waschen und wie die geschälten Zwiebel in Scheiben schneiden. Die vorgekochten Kartoffeln ebenfalls in Scheiben schneiden.

4. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und die marinierten Garnelen von jeder Seite 1-2 Min. braten. Aus der Pfanne nehmen.

4. 2 El Öl in der Pfanne erhitzen und die vorgekochten Kartoffeln und Zwiebeln darin rundherum goldbraun braten. Dann Zucchini hinzufügen und mitrösten. Zuletzt die vorgebratenen Garnelen unter die Kartoffeln mischen und alles mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 35 Min.

Tipp: Das Garnelen Gröstl wird perfekt von mariniertem Blattsalat begleitet. Dazu passt ein Dip aus Joghurt, der mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas püriertem Rucola (Rauke) angemacht ist.

Ernährungsinformation: Das Rezept ist eine extravagante Abwandlung des klassischen Tiroler Gröstls. Original Tiroler Gröstl ist ein traditionelles Pfannengericht und Fixpunkt der österreichischen Küche. Es besteht aus gekochten Kartoffeln und in Stücken geschnittenem gekochtem Rindfleisch, das gemeinsam mit gehackter Zwiebel in Butterschmalz in einer Pfanne angeröstet und meist mit Spiegelei serviert wird.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten

Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten
(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: „Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Lauwarmer Oktopussalat
– Rezept: Gebratene Riesengarnelen mit Wasabipüree
– Rezept: Calamari fritti
– Fisch-Einkaufsratgeber: Fischkauf richtig gemacht
– Warenkunde: Fisch & Meeresfrüchte