1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Frühlingshühnchen mit Ananas und Paprika | Rezept

Frühlingshühnchen mit Ananas und Paprika | Rezept

chinesisches Frühlingshuhn

Zutaten (für 4 Portionen) – Rezept entspricht der Fünf Elemente Ernährung:

  • 2 EL Soja-Sauce
  • 1 EL Balsamico Essig oder auch Reiswein
  • 1 EL Erdnußöl
  • 1 kirschgroßes Stück Ingwer
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 600 g Hühnerbrust
  • 2 TL Vollrohrzucker
  • Prise gemahlenen Kardamom
  • 2 EL trockenen Sherry
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 4 Scheiben frische Ananas (alternativ aus der Dose, möglichst ungezuckert)
  • 1 TL Speisestärke (z.B. Maizena)
  • 2 EL Maiskeimöl
  • 1 TL Sesamöl



Legende: Feuer (F), Erde (E), Metall (M), Wasser (W), Holz (H)

1.) Hühnchen (M) in dünne Streifen schneiden. Die Zutaten für die Marinade vermischen und das Hühnchen 15 Minuten darin ziehen lassen.

2.) Stärke (E) mit Zucker (E) und Kardamom (M) verrühren, mit 2 EL Wasser (W) und Sherry (H) glatt rühren und auf die Seite stellen. Paprika in Streifen schneiden, Lauchzwiebeln in 2 cm lange Abschnitte schneiden, Ananas würfeln.

3.) 1 EL Maisöl (E) im Wok oder Pfanne erhitzen, Fleisch (M) mit der Marinade bei starker Hitze 3-4 Minuten anbraten. Fleisch mit dem Bratensaft in eine Schüssel füllen und abgedeckt auf die Seite stellen.

4.) Restliches Öl (E) bei mittlerer Hitze erwärmen Paprika (E) hineingeben und 1 Minute anbraten, Zwiebeln (M) zugeben und weitere 2 Minuten braten. Fleisch (M) mit dem Bratensaft wieder zum Gemüse geben. Die bereits angerührte Speisestärke (H) – nochmals umrühren und dazu geben.

5.) Ananaswürfel (H) unterheben, nur kurz erwärmen, mit Paprika(F) , Sesamöl (E), Pfeffer (M) und Salz (W) abschmecken.

Tipp: Dazu passt eine Mischung aus Basmati-Reis und Wildreis.

Fünf Elemente Ernährung: Die Fünf-Elemente-Küche ist in China ein wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Danach stehen die Organe und Gewebe in Wechselbeziehungen. Die Nahrung wird danach beurteilt, wie sie die Energien dieser Organe anregen, erhalten oder erneuern kann. Nahrung und Atmung sind die wichtigsten Energiequellen des Menschen, mit denen er seine mit der Geburt erhaltene Lebensenergie ergänzen kann. Deshalb werden alle Lebensmittel den fünf Elementen zugeordnet (siehe Legende) und diese Elemente sollen möglichst in der Reihenfolge Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz, hintereinander in die Speisen gerührt werden, da sie sich nach chinesischer Ansicht gegenseitig ernähren. Bei welchem Element Sie dabei anfangen, ist unerheblich. Dieses Rezept gibt Energie und wirkt besonders gut gegen die Frühjahrsmüdigkeit.

Zubereitungszeit: 20 min.

Dieses Rezept wurde uns von Frau Anna K. 1120 Wien geschickt. Herzlichen Dank!

Linktipps:

- Rezept: Kokos-Hühner-Spießchen
- Rezept: Backhendl knusprig und saftig
- Rezept: Huhn mit Nüssen und Zitronengras
- Rezept: Bratbirnen (5 Elemente Küche)
- Rezept: flüssiger Schokokuchen (5 Elemente Küche)
- Rezept: Spargelsalat mit Erdbeerdressing (5 Elemente Küche)
- Rezept: marinierte Champignons & Zucchini (5 Elemente Küche)
- Rezept: Gebratene Nudeln mit Huhn
- Rezept: Brathähnchen mit Polentafülle
- Rezept: Tandoori-Huhn auf Chinesischen Nudeln
- Rezept: Puten-Schaschlik mit Salsa
- Rezept: Huhn Cacciatore