1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 Sterne von 5)
Feigen Crostini mit Parmaschinken | Rezept

Feigen Crostini mit Parmaschinken | Rezept

Feigen Crostini mit Parmaschinken

Zutaten für 4 Portionen

  • 40 g getrocknete, gehackte Cranberries
  • 12 hauchdünne Scheiben Parmaschinken
  • 4 frische Feigen
  • einige Rukolablättchen
  • Cranberries zum Bestreuen
  • 1 Baguette
  • 20 g Walnüsse
  • 150 g Doppelrahmfrischkäse
  • 2-3 TL Milch
  • 2 TL Öl
  • Salz, Pfeffer



Feigen Crostini mit Parmaschinken – Zubereitung:

1. Baguette in 12 Scheiben schneiden. Mit Öl bepinseln und in einer beschichteten Pfanne kurz rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2. Walnüsse fein hacken. Frischkäse mit Milch geschmeidig rühren und mit Pfeffer würzen. Walnüsse und Cranberries unterrühren.

3. Baguettescheiben mit Frischkäse bestreichen und mit Parmaschinken belegen. Feigen abspülen und in dicke Scheiben schneiden. Feigenscheiben auf den Schinken legen. Rukola abbrausen, trockenschütteln und putzen. Die Crostini mit einigen Rukolablättchen und Cranberries bestreut anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 456 kcal / 1908 kJ
Eiweiß: 14,3 g
Fett: 21,5 g
Kohlenhydrate: 52 g

Tipp: Crostini (von ital. crostare = knusprig überbacken) sind ein klassisches Gericht der italienischen Küche, es handelt sich quasi um die italienische Art, Toast zu machen. Das Grundrezept besteht darin, dass (getoastete) Weissbrotscheiben mit Knoblauch eingerieben und vor dem Verzehr mit Olivenöl beträufelt werden. Im Gegensatz zur Bruschetta werden bei Crostini die Brotscheiben vor dem Rösten oder Braten belegt oder mit kräftig gewürzten Pasten bestrichen. Ein weiterer Unterschied zwischen Bruschette und Crostinin beiden bezieht sich auf die Grösse des Brotes.

In Italien nimmt man für Crostini gern Ciabatta. Sie wird in 1 cm dicke Scheiben geschnitten, die man einfach grillt, mit der Schnittfläche einer Knoblauchzehe einreibt, mit Öl beträufelt und dann salzt und pfeffert.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Jamie Oliver - Essen ist fertig

Jamie Oliver – Essen ist fertig!

Jamie Oliver tischt die besten Rezepte für jeden Tag auf. Schnell soll es gehen, ohne viel Umschweife zubereitet sein und obendrein natürlich gesund und ein Gaumenschmaus für die ganze Familie.

Und Jamie wäre nicht der geniale Koch, würde er nicht auch einfache Gerichte mit dem gewissen phantasievollen Etwas verfeinern. Da tun sich Radieschen mit Wassermelonen zusammen und bilden die ungewöhnliche Basis für einen rot-bunten Sommersalat.

Kundenrezension: „Jamie Olivers Küche spricht einfach die heutige Sprache. Gerichte, die leicht zubereitet werden können, wenig Zeit in Anspruch nehmen und trotzdem raffiniert daherkommen.“

—- Anzeige —-

Foto: www.cranberries-usa.at

Linktipps:

– Rezept: Pesto-Muffins
– Rezept: Ananas-Schinken-Baguette mit Chili
– Rezept: Rucola Salat mit Sojabohnen
– Rezept: Bruschetta mit Tomaten
– Rezepte: Vorspeisen & Salate