1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,20 Sterne von 5)
Familien- und Aktivurlaub in Bad Kleinkirchheim

Familien- und Aktivurlaub in Bad Kleinkirchheim

Familien- und Aktivurlaub in Bad Kleinkirchheim

Bad Kleinkirchheim – perfekt für einen Traumurlaub zu jeder Jahreszeit! Die kleine Gemeinde mit nur knapp 1700 Einwohnern liegt im Bezirk Spittal an der Drau und ist als Heilbad und Luftkurort ebenso wie als Skigebiet bekannt. Obwohl schon im 17. Jahrhundert die ersten Badegäste den Ort besuchten, setzte wegen der versteckten Tallage erst vor wenigen Jahrzehnten ein Wandel weg vom landwirtschaftlich hin zum touristisch geprägten Ort ein. Heute gehört die Gemeinde sowohl in der Sommer- als auch in der Wintersaison zu den 20 meistbesuchten Fremdenverkehrsorten Österreichs – und das zu Recht. In Bad Kleinkirchheim findet jeder Urlaubsgast ein seinen Ansprüchen entsprechendes Angebot. *** Advertorial ***



Wie das „Bad“ zu Bad Kleinkirchheim kam

Die warmen Quellen Kleinkirchheims wurden wohl schon zur Entstehungszeit des Ortes entdeckt. 1492 ließ dann das Kloster Millstatt über der Quelle eine bis heute erhaltene und der heiligen Katharina gewidmete Kapelle erbauen. Im 17. Jahrhundert wurde neben der Kapelle auch die zweite Quelle gefasst und für den Badebetrieb genutzt: Die älteste schriftliche Erwähnung eines Badebetriebs stammt aus dem Jahr 1670.

In der Zwischenkriegszeit erlebte der kleine Kurort als Sommerfrische seine erste kleine Hochblüte, ab den 50er Jahren wurde der Tourismus immer wichtiger und es wurde einiges investiert. Das erste Thermalhallenbad öffnete in den 60er Jahren und 1977 schließlich wurde Kleinkirchheim die offizielle Bezeichnung „Thermalbad” zuerkannt – die Gemeinde heißt seither Bad Kleinkirchheim.

Bad Klein Kirchheims berühmte Thermen und Bäder

Therme St. Kathrein

Hier finden Sie Familienbad, Kurtherme und Gesundheitswelt in einem: Wassertemperaturen um die 33 Grad, Bodenstrudel, Suhlbecken, Wasserpilz, Massage-Liegemulden, die Kreiselströmung und der Whirlpool: das umfassende Angebot verspricht Spaß für Groß und Klein. Tepidarium und Vitarium sowie zahlreiche Nischen, Grotten und Liegezonen bieten aber auch Möglichkeit für den entspannten Rückzug. Eine große Liegewiese und die Sonnenterrasse komplettieren das Angebot der Therme St. Kathrein im Sommer.

Thermal Römerbad

Eine Welt voller Schönheit und Sinnlichkeit, die zugleich Erlebnis und Stille bietet. Die 12.000 Quadratmeter große Thermenanlage Römerbad ist auf drei Ebenen aufgeteilt. Die erste Ebene, das ‚Romanum‘, ist Therme und Sauna im römischen Stil, auf der zweiten Ebene, dem ‚Noricum‘, gibt’s Wellness, Beauty und Massage und auf der dritten Ebene, im ‚Maximum‘, haben Sie den Gipfel des Genusses erreicht: Dampfbad, Infrarot Sauna, Sole-Inhalation und noch viele weitere Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Aufgusszeremonien machen die Erholung perfekt. Das Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim zählt mit Recht zu den schönsten alpinen Wellness-Tempeln Europas.

Karlbad

Das Karlbad-Anwesen liegt in 1.693 m Seehöhe inmitten des Nationalparks Nockberge und ist eines der letzten seiner Art. Früher war das im hintersten Teil des Leobengrabens liegende Bad nur nach stundenlangem Fußmarsch erreichbar, seit rund 50 Jahren gibt es einen notdürftig befahrbaren Weg.

Das älteste Bauern-Heilbad Österreichs bietet unveränderte Badetradition seit dem 17. Jahrhundert – in dem privat betriebenen Bad gibt’s bis heute keinen elektrischen Strom. Badesaison ist Mitte Juni bis Mitte September, Badebetrieb nur um sechs Uhr früh! Zeitgerechte Reservierung bei Familie Aschbacher, die das Badehaus in den Nockbergen in achter Generation betreibt, unbedingt notwendig!

Schifoooooahrn!

Ab den 50er Jahren begann der Ausbau des modernen Skigebietes in Bad Kleinkirchheim. Der erste Skilift des Gebietes war sogar einige Zeit mit 620 Metern der längste Kärntens! Mittlerweile hat sich in Bad Kleinkirchheim ein Netz von Pisten mit einer Gesamtlänge von über 100 Kilometern sowie 26 Liftanlagen entwickelt.

Falls Schneemangel herrscht, können Schneekanonen die unteren Pisten beschneien, die oberen Pisten, zwischen 1600 m und 2055 m gelegen, brauchen in der bis in den April dauernden Saison meist keine künstliche Beschneiung – das Skigebiet Bad Kleinkirchheim-St. Oswald wird mit vier von fünf Punkten als sehr schneesicher eingestuft. Im Skigebiet haben Sie 23 Hütten mit regionalen Köstlichkeiten zur Auswahl – manche der Hütten sind bereits mehr als 400 Jahre alt!

Tipp für Frühaufsteher: Buchen Sie doch ein ‚Early Morning Skiing‘ und wedeln Sie im Rahmen der Aktion „Ski vor 9 mit Franz Klammer“ mit dem Weltmeister- und Olympiasieger die Weltcupabfahrt herunter und genießen Sie anschließend ein zauberhaftes Menü aus der Kärntner Alpen-Adria-Küche in einer der urigen Hütten der Nockberge!

Sommerurlaub

Bad Kleinkirchheim fasziniert mit verschiedenen Sportangeboten zwischen Berg und See. Schifahren, Wandern, Wellness, Wasser, Golf, Reiten, Mountainbike… Die Angebote sind vielfältig und genau dieser ‚Mehrklang‘ macht Ihren Kärnten Urlaub in Bad Kleinkirchheim so einzigartig.

Selten sind sich Berg und See, Bewegung und Entspannung, Sport und Kunst so nahe wie hier. Im Sommer werden Sie zudem in rund 50 Hütten des Biosphärenpark Nockberge von freundlichen Sennern und Sennerinnen bestens umsorgt und so kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz.

Was in diesem Zusammenhang unbedingt eine Erwähnung verdient, sind die sechs ‚nock/art’ Wanderwege. Ihnen liegt die Idee zugrunde, Wandern in einem ganzheitlichen Sinn weiterzuentwickeln. Das Sport- und Naturerlebnis wird um eine zusätzliche Dimension bereichert: seelische Zerstreuung in Form von Kunst und Kultur.

Urlaub mit Familie

Falls Sie mit Familie anreisen haben wir einen heißen Tipp für Sie: das Familienhotel ‚Eschenhof‘. Das Kärntner Familienhotel bietet den perfekten Rahmen für Gemeinsamkeit, zum Entspannen und zum Genießen – das Hotel ist zudem das ideale Zentrum für mehr als 100 Ausflugsziele in der Umgebung. Der Biosphärenpark Nockberge, der in unmittelbarer Nähe gelegene Feldsee, zahlreiche Familienangebote wie Family-Biken, Tennis- oder Golfschnuppern, lustige Wanderungen, Entdeckungsreisen und vieles mehr sorgen für Spaß und Spannung für die ganze Familie.

Erlebniswelt Eschenhof

Das Hotel selbst bietet für Eltern mit Kindern jeden Alters etwas. Zunächst Babyservice rundum: vom Babyphone, das auf das eigene Handy sendet, über Windeleimer bis hin zum bergtauglichen Kinderbuggy, der kostenfrei zur Verfügung gestellt wird – hier kennt man die Sorgen und Nöte junger Eltern und ist entsprechend ausgerüstet! Auch größere Kinder erleben tolle Tage: Zum Beispiel im Rahmen spannender „Nature Experience“ Erlebnisse für die ganze Familie, bei denen die „Naturschule am Bach“ besucht, eine „Sound of Nature“ Wanderung oder ein „Bird Watching“ organisiert werden.

Auch im Hotel selbst kommt keine Langeweile auf. Der Kinderpavillon hat auch bei Schlechtwetter einiges zu bieten und speziell ausgebildete Pädagoginnen betreuen Kinder ab 3 Jahren sodass die müden Eltern einmal eine kurze Auszeit nehmen können. Vor dem Kinderpavillon gibt es eine eigene Rennpiste, auf der Tretautos, Chopper und Roller getestet werden können. Am ‚Sinnesweg‘ rund ums Kinderhotel Eschenhof werden dann die Sinne geschärft: hier gibt es überraschendes zu ertasten und zu fühlen, spannendes zu hören und zu sehen.

Und wenn die Kinder sich wohlfühlen, sind auch die Eltern glücklich: z.B. in der hoteleigenen Wellness-Oase des Hotel Eschenbach im Spa Bereich Silencium: Ob Massage, Kosmetik, Wannenbäder, Packungen, Sauna oder Ruheliegen in der Solegrotte – hier lässt sich’s perfekt entspannen.

Wir können aus eigener Erfahrung berichten: Unser Urlaub in Bad Kleinkirchheim war ein tolles Erlebnis und wir kommen ganz sicher wieder! Und obwohl Kärnten ja wettermäßig das ‚Glückskind‘ unter den österreichischen Bundesländern ist – wir fürchten uns auch nicht vor Schlechtwettertagen – denn fad, wird uns hier ganz sicher nicht!

Advertorial

—————-

Quellen

¹ Familienhotel Eschenhof
² Biosphaerenpark Nockberge

Linktipps:

Thermenregion Kärnten
Wellness ABC
Reiki bis Thalasso
– Faulenzen – dürfen Kinder das?