1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Intim-Depilation im Trend | Gesundheit, Lust & Liebe

Intim-Depilation im Trend | Gesundheit, Lust & Liebe

Enthaarung

In der Hitliste der enthaarten Körperteile liegen die Achseln an der Spitze, gefolgt von Beinen und Bikinizone. Platz 4 belegt bereits die Intimenthaarung – wobei der „unten ohne“-Look Frauen und Männern gleichermaßen wichtig ist. Bei der Entfernung der Intimbehaarung gibt es freilich eine große Palette an Methoden. Doch welche ist die richtige?



Enthaarung gehört bei etwa der Hälfte aller Österreicher bereits zum absoluten Muss: 45% enthaaren sich zumindest ab und zu diverse Körperteile, bei den unter 30-jährigen sind es sogar 63%, die immer wieder Körperhaare lassen. Dies hat jetzt eine repräsentative Eigenstudie der Karmasin Motivforschung ergeben, bei der 1.000 Österreicher nach ihrem Enthaarungsverhalten befragt wurden.

Absolute Spitzenreiter sind die Achselhöhlen: Immerhin 76% aller befragten Enthaarungs-Fans gaben an, die „unschönen“ Büschel unter den Achseln zu entfernen. Auch die Beine gehören mit 67% zu den meistenthaarten Köperteilen, gefolgt von der Bikinizone mit 47%.

Stattliche 28% zeigen sich auch im Intimbereich haarlos. Am wenigsten Interesse weckt der Rücken – nur 4% widmen den dort wachsenden Härchen ihre Aufmerksamkeit.

Die teilweise oder komplette Rasur der Intimzone wird also bei Frauen, aber auch bei Männern immer beliebter. Längst ist es keine reine Frauensache mehr, einen makellosen und glatten Körper zu haben. Rasierte Haut gilt allgemein als sexy – so unterliegen auch immer mehr Männer dem Trend und legen Hand an, um das Zuviel an Haaren zu entfernen.

Intimenthaarung ist Frauen und Männern gleichermaßen wichtig

Sieht man von der Bartrasur der Männer ab, so ist Enthaarung in erster Linie Frauensache – außer bei der Intimenthaarung. 28% der befragten Frauen sind unten ohne und 29% der Männer! Bei den anderen Körperteilen sieht das ganz anders aus: In den Achselhöhlen werden 82% der Frauen aktiv und nur 57% der Männer – die Beine werden vom weiblichen Geschlecht zu 81% bedient, was nur 27% männlicher Zuwendung gegenübersteht. Die Bikinizone weist 58 versus 11% aus.

Was das Alter betrifft, so ist jüngeren Semestern Enthaarung oft wichtiger als älteren. Im Intimbereich überwiegen die enthaarten unter 30-Jährigen mit 20% gegenüber 7% unter den über 50-jährigen Befragten.

Die unterschiedlichen Enthaarungsmethoden im Intimbereich

Die Nassrasur: Die wohl häufigste Methode der Intimrasur, bei der Rasierer, Rasierschaum und ggf. ein Spiegel benötigt werden. Manche Frauen reagieren auf dem Sprühschaum allergisch, weil dieser Treibmittel enthält. Es empfiehlt sich, die Haare vorher mit einer Schere zu kürzen, dann geht das Rasieren leichter. Wichtig ist, dass man immer eine frische Klinge nimmt da dies die Verletzungsgefahr mindert! Das Jucken beim Nachwachsen ist leider bei der Naßrasur nicht zu vermeiden. Ein anderer Nachteil sind noch kleine Pickel und Entzündungen, die 1-2 Tage nach der ersten Rasur entstehen. Dies hängt aber auch stark davon ab, wie sehr man die Klinge andrückt und welches Mittel man zum besseren Gleiten der Klinge verwendet hat (Schaum oder Duschgel).

Frauen und Männer leiden nach der Intimrasur häufig an Pickeln. Die Rasur mit Schaum ist besonders in der Bikinizone schwierig, da man und frau nicht sieht, wo rasiert wird. Damit macht nun angeblich ein neuartiges Rasieröl Schluss – drei Tropfen Öls, auf die feuchte Rasurzone gerieben, reichen für eine gründliche Rasur und ein kühl-frisches Hautgefühl danach!

Eine einfache und bewährte Methode ist die Entfernung mit Enthaarungsschaum. Es gibt keine Pickel, es schmerzt nicht beim Nachwachsen, es geht einfach und schnell, allerdings sollte man einen Hautverträglichkeitstest machen (etwa in der Armbeuge) um über allergische Reaktionen Aufschluß zu bekommen. Anwendung: Schablone basteln, auf die Intime Stelle legen, um bestimmte Formen zu machen. Bei vollständiger Entfernung ist dies nicht notwendig. Danach 10 – 25 Minuten warten, und abduschen. Es gibt auch Cremes zur sanften Haarentfernung etwa mit Aprikosenöl wodurch Kratzen oder Jucken, Entzündungen (Rötung der Haut) oder dergleichen vorgebeugt werden sollen. Um die Resorption der Chemikalien durch den Körper zu reduzieren, kann es sich empfehlen, den Bereich vorher mit Penatencreme oder ähnlich zähen fetten Cremes abzudecken, bevor man das Enthaarungsmittel aufträgt. Die Anwendung kann bei Mann wie Frau an allen Stellen erfolgen. Bei der Frau muss jedoch im Bereich der Schamlippen die Creme sehr vorsichtig aufgetragen werden!

Die Trockenrasur ist für den Intimbereich zur Komplettrasur eher ungeeignet, weil dabei die Haut stark gereizt wird. Zum Stutzen der Haare oder für besondere Intimfrisuren ist diese Methode allerdings gut geeignet.

Neue Enthaarungscreme zur Komplett-Enthaarung des Intimbereichs von Frauen und Männern

Es gab bislang jedoch noch kein Produkt am Markt, das für diesen Teil des Körpers sanft genug war. Depilan bringt jetzt mit der Intim Enthaarungscreme angeblich die Innovation auf den Markt. Das Produkt wurde von zwei unabhängigen dermatologischen Labors unter fachärztlicher Kontrolle getestet und beide Institute beurteilten das Produkt mit „sehr gut“. Die Haare werden sanft entfernt, wachsen stoppelfrei und weich wieder nach und sämtliche Schnittverletzungen werden vermieden.

Das neue Depilan Intim Produkt soll durch seine pflegenden, sanften Inhaltsstoffe überzeugen:

  • Arnikaextrakt wird eine tonisierende Wirkung zugeschrieben, pharmazeutisch wird Arnika bei Verletzungen und Entzündungen der Haut und Schleimhäute eingesetzt.
  • Panthenol sorgt für ausreichend Feuchtigkeit und wirkt beruhigend auf die Haut.
  • Allantoin wirkt Hautreizungen entgegen.

Das Depilan Intim Enthaarungscreme-Set besteht aus der Enthaarungscreme, einer speziellen Pflegecreme und einem Schwamm.

Linktipps:

– Dauerhafte Haarentfernung: Epilieren, IPL, Lasern
– Tipps & Tricks zum Thema „Haarentfernung“
– „Haut & Haar“ Tipps & Tricks von A – Z
– Intimchirurgie – das Geschäft mit dem Genital
– Tipps zur richtigen Intimhygiene
– www.depilan.at
– Österreichische Gesellschaft für Dermatologie
– Allergie-Corner: Infos von A bis Z
– Scheidenpilz

Lust & Liebe Linktipps

Lust & Liebe

Sexstellungen – Teil 1
Sexstellungen – Teil 2
Sexstellungen – Extra
Swinger
Voyeurismus
Onanie
Oralverkehr
Petting

Analverkehr
Bisexualität

Homosexualität
Masturbation