1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 Sterne von 5)
Kontaktlinsen heute: Korrektur & Komfort

Kontaktlinsen heute: Korrektur & Komfort

Kontaktlinsen

Kontaktlinsen (Haftschalen) werden bei Korrekturen von Fehlsichtigkeiten immer beliebter. Diese unsichtbaren Sehhilfen eröffnen nämlich völlig neue Perspektiven. Sie ermöglichen natürliches Sehen ohne störende Gesichtsfeldeinengung, und sie bremsen mitunter das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit. Dennoch gilt es, einige Regeln beim Erwerb und der Anpassung von Kontaktlinsen zu beachten, um Schädigungen der Augen zu vermeiden.



Absolute Notwendigkeit: Die richtige Anpassung beim spezialisierten Augenarzt bzw. Kontaktlinsen-Optiker

Bei der ersten Untersuchung stellt der Augenarzt fest, ob Ihr Sehfehler mit Kontaktlinsen korrigiert werden kann, und ob Kontaktlinsen für Ihre Augen geeignet sind. Gewisse Augenveränderungen (z. B. höhergradige oder rasch zunehmende Kurzsichtigkeit, unregelmäßige Hornhautkrümmung, größere Seitendifferenz des Brechfehlers) sind überhaupt nur mit Kontaktlinsen optimal zu korrigieren. Der erstrebte Verwendungszweck (Beruf, Sport, Hobbys) und Ihre persönlichen Vorstellungen helfen dabei, das für Sie passende System auszuwählen. Der Zustand Ihrer Augen und die augenärztliche Erfahrung bestimmen die endgültige Wahl, um spätere Unverträglichkeiten möglichst auszuschließen.

Nach einigen Tests, die den Zustand des Tränenfilms errmitteln, werden Ihre Augen mit modernen, teils computergesteuerten Geräten vermessen und die für Ihre Augen passenden Kontaktlinsen berechnet. Mit Hilfe von Probelinsen wird der Anpasserfolg überprüft, und Sie lernen das Tragegefühl kennen. Das „Probetragen“ dauert ca. eine halbe Stunde, anschließend wird die endgültige Dioptrienstärke festgestellt. Dies ist notwendig, da die Dioptrienstärke der Kontaktlinsen von den Werten der Brillenglasstärke oft erheblich abweicht. Ihre persönlichen Kontaktlinsen können sodann beim Hersteller bestellt werden.

Welche Kontaktlinse ist die beste?

Grundsätzlich werden Kontaktlinsen in

  • formstabile-harte und
  • weiche Kontaktlinsen

unterteilt.

Hochgasdurchlässige, flexible, formstabile Kontaktlinse (früher als „Hartlinse“ bezeichnet)

  • kleiner als die Hornhaut
  • fühlt sich beim Angreifen „hart“ an
  • korrigiert auch stärkere Hornhautunregelmäßigkeiten (Astigmatismus oder Narben)
  • idealer Tragekomfort nach wenigen Tagen der Gewöhnung
  • regelmäßiges Tragen wichtig
  • periodische augenärztliche Kontrollen

Weiche, flüssigkeitshaltige (hydrophile) Kontaktlinse (früher als „Weichlinse“ bezeichnet)

  • größer als die Hornhaut
  • fühlt sich beim Angreifen „weich“ an
  • nicht für alle Fehlsichtigkeiten geeignet
  • idealer Tragekomfort rasch erreicht
  • auch als sogenannte „Tages-„, „Wochen-“ und „Monatslinse“ erhältlich (=programmierte Haltbarkeit)
  • auch unregelmäßiger Tragerhythmus möglich (Freizeit, Sport)
  • periodische augenärztliche Kontrollen besonders wichtig, da Komplikationen nicht so „spürbar“ sind wie bei der flexiblen, formstabilen Kontaktlinse

Welche Kontaktlinse für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihrer persönlichen Lebensweise und beruflichen Tätigkeit ab. Sie sollten sich überlegen, ob Sie Ihre Kontaktlinsen täglich oder nur im Rahmen Ihrer Freizeit- oder Sportaktivitäten einsetzen wollen.

Prinzipiell wird jede Kontaktlinse für Sie individuell angefertigt, um optimalen Tragekomfort und perfektes Sehen zu gewährleisten. Eine Ausnahme bildet die Tauschlinse. Dem Nachteil der Standardgeometrie steht der Vorteil des kürzeren Austauschintervalls gegenüber.

Vorteile von Kontaktlinsen im Vergleich zu Brillen

  • kein Verrutschen (ideal für Sport)
  • kein Beschlagen, kein Bespritzen bei Regen
  • vergrößertes Gesichtsfeld
  • keine Vergrößerungs- oder Verkleinerungseffekte wie bei Brillengläsern (besonders bei hohen Dioptrienwerten interessant!)
  • kein Gewicht auf der Nase
  • zumeist Verbesserung der Sehleistung gegenüber einer Brillenkorrektur
  • zumeist vollständige Korrektur einer Ungleichsichtigkeit (Anisometropie)

Sonderformen von Kontaktlinsen

  • torische Kontaktlinsen
  • Bifokal-Kontaktlinsen
  • farbige Kontaktlinsen
  • Motivkontaktlinsen
  • handbemalte Kontaktlinsen
  • therapeutische Kontaktlinsen

Kontaktlinsen können zur besseren Manipulation leicht getönt sein (Manipulationstönung). Um die Augenfarbe zu betonen oder zu ändern, benötigt man eine Kontaktlinse mit Iriszeichnung. Zwischen der Farbstruktur scheint die eigene Augenfarbe durch. Dies lässt die geänderte Irisfarbe echt aussehen. Die in letzter Zeit besonders beliebten Motivkontaktlinsen sind erst relativ kurz auf dem Markt und mit verschiedensten, auffallenden Motiven wie z. B. einem Herz, einem Katzenauge, usw. erhältlich. Der Einsatz dieser Linsen ist teilweise, aufgrund des gesichtfeldeinschränkenden Aufdrucks, nur mit Einschränkungen möglich, und sie sollten unter keinen Umständen über einen längeren Zeitraum getragen werden.

Zu langes Tragen von Kontaktlinsen steigert Entzündungsgefahr!

Es gibt nur ganz selten einen Grund, der das Tragen über Nacht notwendig macht und das erhöhte Risiko rechtfertigt. Wichtig ist, dass die vom Kontaktlinsenanpasser empfohlenen Tragezeiten penibel eingehalten werden und eine regelmäßige Kontrolle durch den anpassenden Kontaktlinsenoptiker durchgeführt wird. Die gewissenhafte Reinigung von Kontaktlinsen sollte selbstverständlich sein. Studien haben ergeben, dass Menschen, die ihre Kontaktlinsen ohne längere Erholungspausen oder auch während der Nacht trugen, eine um das Zwanzigfache erhöhte Infektionsgefahr haben.

Kontaktlinsen werden im allgemeinen sehr gut vertragen. Zumeist führt eine Überschreitung der Tragezeiten oder eine Vernachlässigung der Hygieneanforderungen (Hygiene des Kontaktlinsenbehälters!) zu Komplikationen. Besonders Träger mit bereits „längerer Erfahrung“ tendieren zu einer Abweichung der Anpassempfehlungen.

Verschmutzte Kontaktlinsenbehälter verursachen oftmals Komplikationen

Wichtig ist neben der Pflege der Kontaktlinsen auch die regelmäßige, gewissenhafte Reinigung des Linsenbehälters selbst. Eine Vernachlässigung kann zu einer ernsthaften Störung der Kontaktlinsenverträglichkeit führen. Fachleute schätzen, dass etwa 50 % der im Zusammenhang mit Weichlinsenträgern stehenden Keratitisfälle (Hornhautentzündungen) durch eine Beteiligung eines kontaminierten Kontaktlinsenbehälters entstehen. Neben der Kontaktlinsenhygiene sollte also eine regelmäßige manuelle Reinigung des Aufbewahrungsbehälters zur Routine eines jeden Kontaktlinsenträgers gehören. Beachten Sie dabei unbedingt die Angaben des Herstellers des verwendeten Kontaktlinsenreinigungssystems, denn oftmals kann es hierbei große Abweichungen geben. Ein zyklischer Austausch des Behälters ist jedenfalls unbedingt empfehlenswert.

Sollten Sie auch nur die geringsten Anzeichen einer Augenentzündung wahrnehmen, empfehlen wir Ihnen die umgehende Konsultation eines Augenfacharztes! Allerdings sollte auch ohne Komplikationen ein regelmäßiger Termin beim Augenfacharzt eingeplant werden.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Werden die Kontaktlinsen lediglich aus kosmetischen Gründen oder z. B. zur rein privaten Sportausübung gewünscht, wird die Anpassung als Privatleistung verrechnet. Sind Kontaktlinsen wegen besonderer Augenveränderungen sinnvoll oder gar therapeutisch notwendig, wird Ihre Krankenkasse eine Leistung erbringen. Über die Möglichkeit einer Kassenleistung und deren Höhe informieren Sie Arzt und Optiker gerne im persönlichen Gespräch.

Linktipps:

– Kontaktlinsen-Anpassung
– Kontaktlinsen & Wassersport
– So schützen Sie Ihre Augen vor Allergenen
– Informationen zu Kontaktlinsen
– Online-Sehtest
– Vereinigung kontaktlinsenanpassender Augenärzte
– Augenärzte warnen: Vorsicht vor Kontaktlinsen aus dem Internet
– Optiklexikon – Glossar zum Thema Optik, Kontaktlinsen & Brillen

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.