1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 Sterne von 5)
Burger mit Gorgonzola | Rezept

Burger mit Gorgonzola | Rezept

Burger mit Gorgonzola - Blue Cheese Burger

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 EL Senf (scharf)
  • Ketchup
  • 2 rote Chilis
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Salz
  • 800 g Faschiertes vom Rind (Rinderhack)
  • 4 Stk. Hamburger-Brötchen (Buns)
  • 250 g Gorgonzola
  • 500 g Fisolen (Grüne Bohnen)
  • 400 g Cocktailtomaten mit Rispe
  • 1 Bund Schnittlauch


Fastfood ja, Junkfood definitiv nein: Burger müssen nicht immer fetttriefende Kalorienbomben sein. Mit den richtigen Zutaten ergeben sie eine geschmacksintensive Mahlzeit mit ausgewogenem Nährwert. Wichtig: nur bestes Rindfleisch und hervorragenden Käse verwenden – das garantiert ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis.

Unser klassischer Blue Cheese Burger etwa überzeugt mit seiner Kombination aus herzhaftem Rindfleisch mit würzigem Gorgonzola (Blue Cheese). Dazu gibt es knackig frische Fisolen und leicht süßliche Cocktailtomaten, beide kurz in etwas Olivenöl gebraten. Wer mag, kann die etwas langweiligen Weißbrötchen (die zugegebenermaßen viel wertloses Weißmehl enthalten, oftmals auch noch gezuckert) durch Ciabatta oder Pita-Fladen ersetzen.

Burger mit Gorgonzola | Rezept

Gesamt: 2 Stunden, 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: ca. 850 Kcal

Burger mit Gorgonzola | Rezept

Super Rezept für den perfekten Burger mit Gorgonzola - einfach nachzukochen! Mit Schritt-für- Schritt Anleitung & clevere Tipps.

Zutaten

  • 800 g Faschiertes vom Rind (Rinderhack)
  • 4 Stk. Hamburger-Brötchen (Buns)
  • 250 g Gorgonzola
  • 500 g Fisolen (Grüne Bohnen)
  • 400 g Cocktailtomaten an der Rispe
  • 1 Bund Schnittlauch frisch
  • 2 rote Chilis
  • 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 EL Senf (scharf)
  • Ketchup
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Salz

So wird's gemacht:

  • 1. In einer Schüssel das Faschierte mit Gorgonzola, Paprikapulver, geschnittenem Schnittlauch, Worcestersauce und Senf gut verkneten. Mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken.
  • 2. Abgedeckt im Kühlschrank zwei Stunde ruhen lassen. Dann aus der Rinderhackfleischmasse 4 gleich große Laberl (Patties) herstellen.
  • 3. Fisolen waschen und die Enden abschneiden. Für 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren.
  • 3. Braten Sie die Burger in einer beschichteten Pfanne oder auf dem Grill bei mittlerer Hitze für 6 bis 8 Minuten auf jeder Seite. Nach der Hälfte der Zeit jeweils eine Scheibe Gorgonzola auf die bereits angebratenen Burger legen und langsam schmelzen lassen. Nach insgesamt zehn Minuten ist der Burger innen noch zartrosa, nach ca. 15 Minuten sollte der Burger dann gar sein.
  • 4. Die Brötchen aufschneiden und bis zu gewünschten Bräunungsgrad toasten. Geben Sie dann etwas Ketchup auf die Unterseite der Brötchen und legen Sie die fertigen Burger mit dem Gorgonzola darauf.
  • 5. Die Fisolen und die Tomaten mit der Rispe in der Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  • 6. Burger mit etwas gehackten Chili bestreuen und mit den gebratene Fisolen und Kirschtomaten servieren.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Well done - Braten, Grillen & Räuchern. Das Kochbuch für Männer!

Well done – Braten, Grillen & Räuchern. Das Kochbuch für Männer!

Selbst gemachte BBQ-Saucen, tolle Rubs und kreative Rezepte von der überfahrenen Ente über geknebelte Jakobsmuscheln bis zur Wildschweinbratwurst und dem Brot in der Dachrinne machen den Grillabend wieder zu einem echten Männer-Erlebnis. Direkte und indirekte Hitze nutzen, Fisch und Fleisch schonend zubereiten oder die eigene selbstgemachte Salsiccia genießen das alles ist gar nicht so schwer.

Kundenrezension: „Nette Rezeptideen mit Humor gewürzt … interessante Anregungen, die über das 0815-Grillen weit hinausgehen. Auch Räuchern und selbst Wursten werden aufgegriffen und schön rübergebracht. Zwischendurch findet Mann immer wieder mal was zum Schmunzeln! “

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Grillteller mit Gemüse
– Rezept: Rindersteak vom Grill
– Gegrilltes T-Bone-Steak dry-aged
– Slow Food oder Fast Food?
– alle Grillrezepte auf einen Blick