1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,71 Sterne von 5)
Brotpudding mit Cranberries | Rezept

Brotpudding mit Cranberries | Rezept

Brotpudding mit Cranberries

Zutaten für 6 Portionen:

  • 60 g Semmelbrösel
  • 80 g getrocknete Cranberries
  • Butter, Semmelbrösel f. d. Form
  • 250 ml Cranberry-Saft
  • 1 gehäufter EL Speisestärke
  • 40 g getrocknete Cranberries
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 250 g Toastbrot
  • 375 ml Milch
  • 50 g Walnüsse
  • 2 Eier (M)
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker


Brotpudding mit Cranberries – Zubereitung:

1. Toastbrot eventuell entrinden, würfelig schneiden. Milch erhitzen und über die Brotwürfel gießen. 20-30 Minuten durchziehen lassen. Walnüsse fein hacken.

2. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Butter nach und nach mit Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Eigelb cremig rühren. Eingeweichtes Toastbrot, Walnüsse und Semmelbrösel unterrühren. Eischnee unterziehen und die Cranberries unterheben. Eine Springkuchenform (ca. 1 Liter oder eine Puddingform mit Deckel) mit Butter einstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Brotmasse einfüllen und die Form gut mit Alufolie verschließen. Einen großen Topf handbreit mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Form hineinstellen. Topfdeckel auflegen und den Pudding im leicht siedenden Wasser ca. 45 Minuten garen.

3. Cranberry-Saft aufkochen. Stärke mit wenig kaltem Wasser verquirlen. In den Saft einrühren und einmal aufkochen. Cranberries zugeben und auskühlen lassen.

4. Pudding aus dem Wasserbad nehmen. 10 Minuten abkühlen lassen und den Pudding auf eine Platte stürzen. Pudding in Scheiben schneiden und mit der Cranberry-Sauce anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten

Nährwertangabe pro Portion:

Energie: 535 kcal, 2242 kJ
Kohlenhydrate: 70 g
Eiweiß: 10,2 g
Fett: 24,4 g

Herzlichen Dank an Frau Annemarie G. aus Salzburg, die uns dieses köstliche Rezept zugeschickt hat!

Tipp: Wer dem Pudding eine ganz besondere Note verleihen möchte, der bereitet ihn mit einem Karamelüberzug zu. Dafür muss allerdings die Springform zuvor mit Alufolie ausgekleidet werden. Dann in einem Topf aus 115 g Zucker und 3 EL Wasser zum Kochen bringen und Karamell herstellen. Sobald er hellbraun ist, sofort von der Kochstelle nehmen und in die Springform gießen und verteilen. Die Mischung nun in die Form füllen und glatt streichen.

Anstatt im Wasserbad bereitet man den Brotpudding mit Karamellüberzug (Budino glassato di pane, eigentlich ein klassisches italienisches Rezept) im Ofen zu. Dafür den Backofen auf 190°C vorheizen. Die fertige Mass dann für 45 Minuten backen, dann die Hitze auf 150°C reduzieren und noch etwa 15 Minuten weiterbacken. Nach dem Herausnehmen den heißen Pudding sofort mehrere Male mit einer Gabel einstechen und mit etwas Rum beträufeln. Dann den Pudding aus der Form stürzen und auch die Karamellkruste einstechen und mit 2 EL Rum beträufeln.

Ernährungsinformation: Brotpudding besteht hauptsächlich aus altbackenem Brot; klassisch wird vor allem Weißbrot verwendet, das in Milch eingeweicht und dann mit Gewürzen und teils weiteren Zutaten zu einem Pudding zubereitet wird. Brotpudding wird in einer mit Semmelbröseln ausgestreuten Puddingform im Wasserbad oder aber im Ofen gegart. Dieser „Pudding“hat nichts mit der Dessertcreme zu tun, die aus Stärkemehl (Puddingpulver) zubereitet wird, sondern entspricht eher in seiner Zubereitung dem ursprünglichen englischen Pudding (ein in einer Form im kochenden Wasserbad zubereitetes Gericht).

Durch die Verwendung von altbackenem Brot oder Kuchen – also übriggebliebenen, ehemals frischen Lebensmitteln – ist Brotpudding ein klassisches Resteessen, was aber dem kulinarischen Genuss keinen Abbruch tut.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch - schöner kochen - Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung

schöner kochen – Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für zauberhafte Desserts

Ob lockere Mousses, verführerische Parfaits und Sorbets, liebevoll dekorierte Cupcakes, klassische Mehlspeisen oder Puddingvariationen: Rafael Pranschke lädt Sie ein, mit Aromen, Texturen und Architekturen zu spielen und dabei immer neue Geschmackserlebnisse zu komponieren. Auf 200 Seiten zeigt Ihnen der erfolgreiche Foodstylist und Koch alle Facetten seiner süßen Koch- und Dekokunst: Er erklärt, wie Sie aus Grundrezepten, durch Abwandlungen und unterschiedliche Anrichteweisen Spitzendesserts kreieren, und verrät seine Berufsgeheimnisse, die auch Sie zum Dessertkünstler erheben.

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, gut beschrieben mit tollen Bildern. Geniale Rezeptideeen abseits des Mainstream, dennoch einfach hachzukochen!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Grießpudding mit Eierlikör
– Rezept: Apfel-Rosinen-Krapfen
– Rezept: Eggnog
– Rezept: Heidelbeerschmarren mit Vanillesauce
– Panna Cotta, Pudding, Flan | Kochratgeber
– Nachspeisen & Desserts Rezepte

Foto: www.cranberries-usa.at